Dan Clark Audio - Stealth

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Klangfreund''M''
Moderator
Moderator
Beiträge: 1560
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dan Clark Audio - Stealth

Beitrag von Klangfreund''M'' »

Ja, das Thema Preis ist in der Tat eine unendliche Geschichte... nach oben gibt es ja keine Genzen.
Solange sich Menschen finden, die solche Investitionen für vermeintliche Perfektion bereit sind zu tun, wird sicherlich weiter getestet, ob und wo eine allgemeine Schmerzgrenze existiert.

In Sachen Noir und Stealth ist sicherlich der Noir tonal mit Convolver oder EQ dem Stealth angepasst werden können. Allerdings sind es tatsächlich die Dynamik und die "Reinheit", die mich beim Stealth sehr beeindruckt. Das bekommt der Noir (leider) nicht hin. Das sind allerdings Nuancen, die aber genau den Unterschied ausmachen (können) zum (deutlich) höheren Preis.

Allerdings, wenn man den Stealth mit EQ den eigenen Vorlieben anpasst, dann ist das mit dem Meta-Material tatsächlich etwas anders als beim Noir. Wenn er aber dann spaßig eingestellt ist, profitiert er auch wieder mit seinen Maßnahmen zur "Entstörung". Der Stealth ist schon ein genialer Kopfhörer, leider nicht so einfach anzutreiben und anzupassen.
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5389
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Dan Clark Audio - Stealth

Beitrag von Firschi »

Wenn man den bloß mal irgendwo hören könnte... Meiner Meinung nach der interessanteste Kandidat im Brutal-Preis-Segment.
Antworten