Custom Cable selber werkeln

Anleitungen zum Nachbau sind dringendst erwünscht. Wir können alle voneinander lernen.
Benutzeravatar
grounded
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: So 4. Dez 2016, 18:27

Custom Cable selber werkeln

Beitrag von grounded » Mo 5. Dez 2016, 09:22

@all

Für meinen LCD-2 möchte ich mir ein balanced Cable und für meinen HE-500 einen Adapter selber stricken.

Die Belegung der Stecker vom LCD-2 habe ich im Netz und die XLR-/XLR-Mini-Stecker von Neutrik bei Thomann gefunden.

Ich brächte noch eine Bezugsquelle für farbig gewebeummanteltes Kabel in guter Qualität für einen bezahlbaren Preis. Kann jemand bitte weiterhelfen...?

Vielen Dank im Voraus!
Gruß grounded

Schlappen

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Schlappen » Mo 5. Dez 2016, 13:14

Guten Morgen, Herr Schreiner-Kollege. ;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Robodoc » Mo 5. Dez 2016, 13:16

Ahh ... grounded hat hier gegrounded.

Zu deiner Frage ... andere wissen da bestimmt mehr:
Ich glaube den Sleeve und das Kabel bezieht man besser einzeln. Kabel überall, wo es Kabel gibt. Sleeve ist sicherlich schwieriger zu bekommen, gerade in bunt.

Für den LCD-2 brauchst du dann noch einen Splitter.

Benutzeravatar
grounded
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: So 4. Dez 2016, 18:27

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von grounded » Mo 5. Dez 2016, 15:13

Schlappen hat geschrieben:Guten Morgen, Herr Schreiner-Kollege. ;)
Jup... *Den Fräsenschrank zusperr und die Späne wegfeg* ;)
Robodoc hat geschrieben:Ahh ... grounded hat hier gegrounded.

Zu deiner Frage ... andere wissen da bestimmt mehr:
Ich glaube den Sleeve und das Kabel bezieht man besser einzeln. Kabel überall, wo es Kabel gibt. Sleeve ist sicherlich schwieriger zu bekommen, gerade in bunt.

Für den LCD-2 brauchst du dann noch einen Splitter.
Ja, irgendwie auf wundersame Weise den Weg hierher gefunden... :shock:

Zum Kabel... Ich versuchs mal anders, wie bei Robert Lembke. Gehe ich recht in der Annahme, dass ich mir gutes Audiokabel besorgen muss und dieses mit einem Gewebe, Sleeve, überziehen muss? 8-)

Als Sleeve fällt mir als erstes Paracord ein. Ein weiteres Interessensgebiet von mir sind Messer und Outdoorkram. Aus Paracord knüpf ich meine Lanyards etc.pp., ist also in verschiedenen Farben vorhanden. Allerdings nur in der Ausführung 550 Typ 3. Gehe ich also recht in der Annahme, dass die äußere farbige Hülle des Paracord als Sleeve verwendet wird?

Als Splitter könnte man Schrumpfschlauch nehmen. Oder, wie bestimmt bekannt, in edel z.B. von Furez oder ViaBlue.

Bleibt noch die Frage wo ich geeignetes Audiokabel gut & günstig in ordentlicher Qualität ohne Voodoo bekomme?

Gruß grounded

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Mo 5. Dez 2016, 18:15

grounded hat geschrieben:Zum Kabel... Ich versuchs mal anders, wie bei Robert Lembke. Gehe ich recht in der Annahme, dass ich mir gutes Audiokabel besorgen muss und dieses mit einem Gewebe, Sleeve, überziehen muss? 8-)
Ja, die meisten machen das so. Ich empfehle zum Start 26AWG, oder zumindest was in der Richtung. Die "richtige" Wahl ist immer ein Kompromiss. Steif und gleitsam genug für den Zusammenbau und gleichzeitig weich und gut lötbar muss es sein.

Die Leine gibt's übrigens auch in dünneren Ausführungen ;) Und dann heißt es üben, üben und nochmal üben.


Edit: Hier liegt zufälligerweise noch ein sehr aufwändiges LCD Kabel, das ich übrig habe.
DSCF2779A (Andere).JPG
DSCF2779A (Andere).JPG (39.82 KiB) 7416 mal betrachtet

Benutzeravatar
grounded
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: So 4. Dez 2016, 18:27

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von grounded » Mo 5. Dez 2016, 22:29

Firschi hat geschrieben:Ja, die meisten machen das so. Ich empfehle zum Start 26AWG...

Und dann heißt es üben, üben und nochmal üben.

Edit: Hier liegt zufälligerweise noch ein sehr aufwändiges LCD Kabel, das ich übrig habe.
Danke Dir, dass Du mir einen kleinen Einblick in Dein Nähkästchen gewährt hast. Die Kabelbezeichnung ist für mich sehr hilfreich.

Und logisch, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Allerdings möchte ich ja nicht in die Produktion gehen, sondern nur etwas für mich werkeln.

Das rumliegende Kabel wäre ein gutes Opfer zur forensischen Diagnose. Was muss ich denn tun damit es den Weg zu mir fände?

Gruß grounded

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Mo 5. Dez 2016, 22:52

grounded hat geschrieben:Das rumliegende Kabel wäre ein gutes Opfer zur forensischen Diagnose. Was muss ich denn tun damit es den Weg zu mir fände?
Dafür wäre es zu schade und gleichzeitig zu teuer :)

Besorge dir doch erstmal das Material und unternehme einen Versuch, vielleicht mit einem einfacheren Kabel. So ein balanced cable in double y configuration erfordert schon etwas Übung und Geduld. Kannst du gut löten und flechten?

Benutzeravatar
grounded
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: So 4. Dez 2016, 18:27

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von grounded » Mo 5. Dez 2016, 23:08

Firschi hat geschrieben:Dafür wäre es zu schade und gleichzeitig zu teuer :)

Besorge dir doch erstmal das Material und unternehme einen Versuch, vielleicht mit einem einfacheren Kabel.

Kannst du gut löten und flechten?
Hehe..., schade... 8-)

Dein Vorschlag klingt vernünftig, sich der Angelegenheit so zu nähern. Ich mache mich einfach mal auf die Suche und wenn die Zeit gegeben ist würde ich hier meine Gehversuche mitteilen und auf Hilfe und Reaktion hoffen.

Löten leidlich, meine Lanyards knüpfe ich aus Paracord. Schweissen kann ich noch, hilft das? :) (kleiner Scherz)

Gruß grounded

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Mo 5. Dez 2016, 23:18

Ich denke, sich dem Thema so zu nähern ist der einzig richtige Weg. Kleiner Tipp: PTFE (auch bekannt als Teflon) als Isolation um die Leitungen gleitet gut :)

Schweissen? Ja, bei Kabeln wie Hantelstangen kann das hinhauen :lol:

Schlappen

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Schlappen » Di 6. Dez 2016, 11:41

Wie siehts denn aus mit "Sommer Cable" als Quelle für gute Strippen.? :shock:

http://shop.sommercable.com/Kabel/?lang=0

Hat nicht daraus immer ein ehemaliger Forenkollege *hust* seine ganzen Strippen gebaut.? ;)

Benutzeravatar
grounded
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: So 4. Dez 2016, 18:27

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von grounded » Di 6. Dez 2016, 13:08

Firschi hat geschrieben:PTFE (auch bekannt als Teflon) als Isolation
Schlappen hat geschrieben:"Sommer Cable" als Quelle
Ich danke Euch beiden für die weiteren Mosaiksteine! Seeehr hilfreich... :)

Gruß grounded

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Di 6. Dez 2016, 18:52

Schlappen hat geschrieben:Wie siehts denn aus mit "Sommer Cable" als Quelle für gute Strippen.? :shock:
Für eine einmalige Aktion ist das ein guter Tipp :)

Schlappen

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Schlappen » Di 6. Dez 2016, 19:25

Wieso, gleich 30 Meter kaufen, da hat man genug Material zum Üben. :mrgreen:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Di 6. Dez 2016, 19:26

Besser ist das :mrgreen:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Fr 16. Dez 2016, 00:27

grounded hat geschrieben:Ich danke Euch beiden für die weiteren Mosaiksteine! Seeehr hilfreich... :)
Hast du mal einen Versuch unternommen?

Benutzeravatar
realgabriel
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 09:29

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von realgabriel » Mi 28. Dez 2016, 10:33

Hallo,

ich verwende gerne das EPC-1 SILVER von VIABLUE .
Ist ein toller Kabel wie ich finde und lässt sich super flechten.

http://www.cableking.de/viablue-silver- ... :2800.html

Bild

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Mi 28. Dez 2016, 12:45

Sieht doch prima aus! Für meinen Geschmack etwas zu dünn und zu fuddelig, aber gerade bei InEars sicherlich eine gute Wahl.

Benutzeravatar
realgabriel
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 09:29

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von realgabriel » Mi 28. Dez 2016, 14:25

Firschi,

hast du nen Link zu den Kabeln die du gerne verwendest ?

Gruß real

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Fr 30. Dez 2016, 17:20

"Mein" Kabel möchte ich hier nicht verlinken. AWG26 z.B. mit einem Mantel aus PTFE gibt es aus sehr vielen Quellen. Den o.g. Kompromiss sollte man meiner Meinung nach aber beherzigen:
Steif und gleitsam genug für den Zusammenbau und gleichzeitig weich und gut lötbar muss es sein.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von hadisch » Do 4. Mai 2017, 09:07

Da beim Lasmex dieses Kabel unmöglich ist, möchte ich auch versuchen mir eines zu basteln.
Bei einem ca 40,-€ teuerem KH muss es nicht so wertvoll sein.
Flechten und löten kann ich, nur im Netz die Kabel, Stecker und Splitter zusammen suchen ist nicht so einfach wenn man nicht weiß welche Materialien.
Diejenigen die es schon versucht haben, habt ihr einen oder mehrere Link,s für mich?
Wäre hier z.B ein Kabel dabei.
http://info.sommercable.com/1__produkte/1__1_f_mw.html
Oder sowas?
http://www.amazon.de/dp/B01BFJ5EVO/ref= ... oding=UTF8
Dieser Stecker richtig?
https://www.amazon.de/dp/B007ZYJBTK/ref ... MNLQPNPPSH

Einen Splitter finde ich überhaupt nicht. :wacko:
Wer ist so freundlich und hilft mir bei meinem Projekt?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Do 4. Mai 2017, 20:41

Das Goblin ist ganz okay, allerdings nicht für deinen Anwendungsfall :) Der Lasmex hat doch ein Y-Kabel, oder? Wenn du ein solches in besserer Qualität nachbauen möchtest, empfehle ich dieses Kabel hier: https://www.thomann.de/de/cae_63000_insert_kabel.htm

Einen Splitter brauchst du dann nicht, ein Stück Schrumpfschlauch verhindert, dass sich die beiden einzelnen Leitungen auftrennen. Als Stecker greifst du zum Start am besten zu welchen von Rean/Neutrik. Auch auf ebay wird man fündig, oft in mieser Qualität.

Übrigens, fast alles eignet sich als Splitter:
IMG_20160709_111550 (Andere).jpg
IMG_20160709_111550 (Andere).jpg (123.71 KiB) 6605 mal betrachtet

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von hadisch » Do 4. Mai 2017, 22:14

Danke dir, ist der Stecker von Amazon richtig oder hast du da auch einen Link voni Thomann?
Sorry, du hattest ja eBay empfohlen. :wall:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Do 4. Mai 2017, 22:24

Ich würde z.B. den https://m.thomann.de/de/neutrik_nys_231_bg.htm oder entsprechend die Ausführung in 6,3mm nehmen. Bei ebay ist sehr, sehr viel Mist zu finden.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von hadisch » Fr 5. Mai 2017, 08:09

Nochmals Danke.
Damit komme ich schon viel weiter.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von hadisch » Di 9. Mai 2017, 20:39

Das Kabel ist heute angekommen.
Man, ist das dick man :)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » Di 9. Mai 2017, 21:13

Das stimmt. Dafür ist es einfach zu löten, robust, günstig und auch symmetrisch nutzbar :top:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von hadisch » So 14. Mai 2017, 14:26

Hier möchte ich euch mein Kabel vorstellen.
Hatte ganz schön mit der Stärke des Kabels zu kämpfen.
Das nächste darf nur die Hälfte so stark sein.

Richtig zufrieden bin ich nicht.
Kabel an Lasmex.jpg
Kabel an Lasmex.jpg (196.71 KiB) 6452 mal betrachtet

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von Firschi » So 14. Mai 2017, 14:34

Hast du hier mit Viablue Geflechtschlauch das dicke Gummikabel gesleeved? Du hattest doch geschrieben, ein Kabel ohne Sleeve bauen zu wollen, deswegen hatte ich das Sssnake Kabel überhaupt empfohlen. Wenn du Kabel flechten und/oder sleeven möchtest, empfehle ich einzelne Leitungen in AWG26 mit Teflon Isolierung, so wie es weiter oben in diesem Thread steht.

Übung macht den Meister :top:

thewas
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Di 28. Feb 2017, 16:10

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von thewas » So 14. Mai 2017, 14:41

Schön gemacht, aber die Optik erinnert mich an alte Bügeleisenkabel. :mrgreen:
:bier:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Custom Cable selber werkeln

Beitrag von hadisch » So 14. Mai 2017, 17:50

Hast du hier mit Viablue Geflechtschlauch das dicke Gummikabel gesleeved? Du hattest doch geschrieben
Ja
Du hattest doch geschrieben, ein Kabel ohne Sleeve bauen zu wollen, deswegen hatte ich das Sssnake Kabel überhaupt empfohlen
Ich weiß nicht mehr, ob das später kam, aber gesagt hatte ich dir das nicht.
Macht ja nichts, wie du sagst, Übung macht den Meister.
Wenn du Kabel flechten und/oder sleeven möchtest, empfehle ich einzelne Leitungen in AWG26 mit Teflon Isolierung
Sowas habe ich noch nicht gefunden.
Schön gemacht, aber die Optik erinnert mich an alte Bügeleisenkabel.
Ganz so schlimm ist es nun doch nicht, glaube aber nicht, dass ich es lasse.
Ist immer so ne Sache wenn du im Netz bestellst ohne es vorher zu sehen. :nega:

Antworten