STAX Tube Driver: Instandhaltung & Modifikation

Anleitungen zum Nachbau sind dringendst erwünscht. Wir können alle voneinander lernen.
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX Tube Driver: Instandhaltung & Modifikation

Beitrag von Firschi » So 28. Jun 2020, 12:40

Ich würde bei maximal 5mA bleiben. Die Fläche dieses Kühlers ist nicht größer als die meiner Lösung mit 4 einzelnen Kühlkörpern. Aber natürlich ergibt sich mit diesem Board die Möglichkeit, sehr viel größere Kühler zu nutzen, wenn man das möchte.

Es ist, je nach Aufstellung des Gerätes durch den Benutzer, immer gut, viel Reserve in der Kühlleistung zu haben.

civicep1 hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 12:39
Hast du mal überlegt, vielleicht ein großes PCB zu designen, welches sowohl CCS als auch die Basis für die 6SN7 bereitstellt und nicht nur die orgiginal Sockelpins sondern auch die Pins der Anodenwiderstände als mechanische/elektrische Verbindung nutzt.
Hatte ich in der Tat. Allerdings sind die einzelnen Amps untereinander mechanisch nicht gleich genug, um so eine Lösung für alle anbieten zu können. Wäre ja doof, wenn plötzlich in einem Amp ein Bauteil mit besagtem PCB kollidiert, während es bei einem anderen passt.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: STAX Tube Driver: Instandhaltung & Modifikation

Beitrag von civicep1 » So 28. Jun 2020, 12:55

Jetzt von der Höhe der Bauteile oder auch von der Lage der Pins?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX Tube Driver: Instandhaltung & Modifikation

Beitrag von Firschi » So 28. Jun 2020, 13:00

Im Bezug auf Art und Höhe der Bauteile. T1, T1S, T1W und 006T, die ich bisher auf der Werkbank hatte, verwenden das gleiche PCB mit exakt identischer Versionsnummer. Die "neueren" Modelle 006TA, 006TII und 006TS sind etwas anders.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: STAX Tube Driver: Instandhaltung & Modifikation

Beitrag von civicep1 » So 28. Jun 2020, 13:17

Beim 006tS sind die Schutzwiderstände da auf der Platine, die sind aber nicht wirklich hoch bauend. Positionierung kann ich natürlich nicht einschätzen.

armani007
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Do 27. Feb 2020, 18:18

Re: STAX Tube Driver: Instandhaltung & Modifikation

Beitrag von armani007 » So 28. Jun 2020, 13:40

Hast du mal überlegt, vielleicht ein großes PCB zu designen, welches sowohl CCS als auch die Basis für die 6SN7 bereitstellt und nicht nur die orgiginal Sockelpins sondern auch die Pins der Anodenwiderstände als mechanische/elektrische Verbindung nutzt. Damit wären dann sämtliche Halterungen überflüssig und die Modifikation wär weiterhin 100% reversiebel. Das wäre für alle SRM-T1S
Ich habe auch über das Thema gedacht.. Es wäre eine super Universal-Lösung für alle Nutzer.. 2 Steckdosen für Resistoren (am Platte) und CCS-Platte ingesamt..

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: STAX Tube Driver: Instandhaltung & Modifikation

Beitrag von Firschi » So 28. Jun 2020, 22:16

Naja, die flexibelste Lösung gibt es schon jetzt, CCS-Board mit Kühlkörpern und Halterungen und separate Winkeladapter für die 6SN7 Röhren passen zusammen überall rein :)

Ich messe mal so ein T1 PCB aus, sobald ich eines in der Hand habe. Insgesamt müssen mindestens 23 Pins exakt positioniert werden.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur

armani007
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Do 27. Feb 2020, 18:18

Re: STAX Tube Driver: Instandhaltung & Modifikation

Beitrag von armani007 » So 28. Jun 2020, 22:49

Ich würde gerne ССS-Platte mit externen Heizkörpern kaufen,.. Ich bin bereit, den Kühlkörper nach Größe selber wählen und instalieren, aber... Das Wichtigste ist, dass Sie bestätigen, dass eine 6SN7 mit einem Strom von 7-8 mA beispielsweise radikal besser als 6CG7 mit 4,9 mA klingt. Die Idee ist einfach.. Wir warten dein Test und Bericht Dominik auf ))

Benutzeravatar
civicep1
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 21:33

Re: STAX Tube Driver: Instandhaltung & Modifikation

Beitrag von civicep1 » Mo 29. Jun 2020, 08:12

Firschi hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 22:16
Naja, die flexibelste Lösung gibt es schon jetzt, CCS-Board mit Kühlkörpern und Halterungen und separate Winkeladapter für die 6SN7 Röhren passen zusammen überall rein :)

Ich messe mal so ein T1 PCB aus, sobald ich eines in der Hand habe. Insgesamt müssen mindestens 23 Pins exakt positioniert werden.
Hi Dominik,

wenn du die Sache ausgemessen hast, gern Info per Mail an mich, dann vergleiche ich das gern mit dem 006tS.

Grüße,
Carsten

Antworten