Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Anleitungen zum Nachbau sind dringendst erwünscht. Wir können alle voneinander lernen.
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3235
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Beitrag von Firschi » Mo 26. Mär 2018, 08:51

Robodoc hat geschrieben:Dominik hat gezeigt, dass es trotzdem geht, wenn man ein bisschen Mut hat und es einfach versucht.
Jo, da scheine ich wohl mal Glück gehabt zu haben. Obwohl, wie gesagt, erst nach einigen Monaten wird sich zeigen, ob das Ergebnis dieser Reparatur von Dauer ist. Ich gehe im Moment davon aus.
Robodoc hat geschrieben:Jedenfalls haben wir hier in der 3. Auflage von Dominiks Frischzellenkur wieder was gelernt. Danke dafür.
Nichts zu danken :top: Die Frischzellenkur gilt übrigens nicht mir, sondern den Lambdas :wacko:


Der LNB lief bei mir am Wochenende mindestens 15 Stunden ohne jegliche Schwierigkeiten. Ich denke, der kann zu dir zurück, Hans.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Beitrag von Robodoc » Di 27. Mär 2018, 12:16

:top:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3235
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Beitrag von Firschi » Do 31. Jan 2019, 09:20

Wie steht es eigentlich um deinen LNB, Hans? Lange nichts mehr "gehört" :)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Beitrag von Robodoc » Do 31. Jan 2019, 11:48

Gute Frage ... ich habe seit einiger Zeit auch nicht mehr rein gehört. Eigentlich wollte ich im Winter die Kondensatoren im T1 ersetzen. Wie du weißt. Bin aber nicht dazu gekommen, daher liegen die ganzen Stax Gerätschaften irgendwo in der Ecke.

Ich probier den aber die Tage nochmal.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3235
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Beitrag von Firschi » Do 31. Jan 2019, 23:35

Robodoc hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 11:48
Eigentlich wollte ich im Winter die Kondensatoren im T1 ersetzen. Wie du weißt.
Du wirst sehen, das ist relativ fix erledigt, vorausgesetzt man hat Material und Werkzeug. Das Abgleichen dauert etwas länger.

Robodoc hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 11:48
Ich probier den aber die Tage nochmal.
Super! Interessiert mich wirklich, wie sich der kleine schlägt.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Beitrag von Robodoc » Sa 2. Feb 2019, 16:49

Firschi hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 23:35
Du wirst sehen, das ist relativ fix erledigt, vorausgesetzt man hat Material und Werkzeug. Das Abgleichen dauert etwas länger.
Ach ich habe keine Bedenken, das kriege ich schon hin. Mein Problem ist die Zeit. Das bisschen Freizeit, dass ich mir im Moment für mein Hifihoyy nehme, das verbringe ich im Hörraum oder mit dem Clear ... exzessives Musikhören. Kein Basteln.

Firschi hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 23:35

Super! Interessiert mich wirklich, wie sich der kleine schlägt.
Glaub ich dass dich das interessiert. Ich mach das die Tage mal.
Wenn du magst kann ich dir den auch nochmal für ein paar Wochen zusenden. Danach.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3235
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Beitrag von Firschi » So 3. Feb 2019, 22:03

Robodoc hat geschrieben:
Sa 2. Feb 2019, 16:49
Ach ich habe keine Bedenken, das kriege ich schon hin.[...] exzessives Musikhören. Kein Basteln.
Keine Frage, dafür muss auch Zeit sein :top:

Robodoc hat geschrieben:
Sa 2. Feb 2019, 16:49
Ich mach das die Tage mal.
Super :sheep:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Beitrag von Robodoc » Fr 10. Mai 2019, 20:23

Firschi hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 09:20
Wie steht es eigentlich um deinen LNB, Hans? Lange nichts mehr "gehört" :)
Hat nun wirklich sehr lange gedauert, bis ich wieder zum LNB gekommen bin.

Es ist in der Zwischenzeit ja auch viel passiert. Der "Firschi-Upgrade" Komplett-Umbau meines T1, die Adaption meiner Kette mit dem Meier Corda SOUL zur optoentkoppelten Ansteuerung des upgegradeten T1 über einen WM8741 Wandler (extern), das alles hat mich zeitlich so beansprucht, dass ich den LNB glatt vergessen hatte.

Dazu muss ich sagen, dass der grüngraue Bruder des LNB, namentlich der Lambda Nova Classic (LNC) an dem ECC-T1 einen herausragend guten Job macht. So gut, dass ich gar nicht erst in Verlegenheit kam, nach Alternativen in meinen Kisten zu stöbern. Ich bin immer noch der Meinung, der LNC spielt im Zusammenspiel mit dem ECC-T1 in einer anderen Liga. Viel Luft ist da nicht mehr zu einer SR-007 Kombi. Das ist grandios, verdammt nahe an perfekt.

Was macht also der LNB jetzt an dieser tollen Kette?
Bekannt als etwas basslastigere und - ja auch etwas müdere Variante der Lambda Nova Serie habe ich nach dem nicht gerade mit Euphorie gesucht, aber nun fiel er mir zufällig in die Hände. Also was solls, in den zweiten Pro Ausgang des T1 gestöpselt und los.

Und?
Ich bin überrascht. Von Müdigkeit keine Spur. Die neue Endstufe des T1 treibt den alten Kameraden zu neuen Höhenflügen, das ist wirklich überraschend. Hat die dickere Folie der LNB-Treiber bislang bei mir einfach nicht genug Dampf bekommen? Das wirkt mir fast so.

Auch die Basslastigkeit ist jetzt weniger prägnant, der LNB wirkt irgendwie lebendiger in dieser Kette. Klangliche Unterschiede zum LNC sind vorhanden, aber weniger signifikant als früher. Der LNB klingt ein klein wenig nasaler und metallischer, wenn ich am SOUL die gleiche Filterung verwende, die den LNC optimal antreibt. Interessanterweise kann ich das mit dem SOUL als Vorstufe leicht korrigieren. Der LNB braucht einen anderen Kerbfilter, zwei Stufen niedriger auf der Frequenzachse. Die Klangregelung des SOUL ist in der Kombination ebenfalls eine tolle Sache, man muss den leichten Oberbassbuckel nicht hinnehmen sondern kompensiert den einfach weg.

Am Ende des Tages spielen LNC und LNB beide in meiner neuen Kette auf einem deutlich höheren Niveau als bisher. Die klanglichen Unterschiede zwischen den Geräten sind kleiner geworden. Der LNC ist der seidigere Hörer, laid back vom Feinsten. Ein Meister der Mitten. Wirklich ein Feeling, dass ich bei Stax bislang nur von den Omegas kenne. Der LNC am T1 mit dem SOUL davor spielt auch auf Augenhöhe mit meinem Favoriten Clear direkt symmetrisch am SOUL. Der LNB spielt dagegen technischer und auch sezierender mit etwas ausgeprägterem Oberbass. Auch ein wunderschöner Hörer, in meinen bisherigen Rezensionen und auch in denen anderer deutlich unterbewertet ... das hat sicher damit zu tun, dass der LNB damals als Kombi mit dem kleinen Kopfhörerverstärker SRM-Xh ausgeliefert wurde. Ich bin jetzt sicher, dass dieses Verstärkerchen für den LNB nicht ausreicht und daher der LNB klanglich so müde rüberkommt.

Der LNB funktioniert übrigens auch technisch einwandfrei, Firschis in diesem Thread dokumentierte Heilbehandlung des LNB war ein voller Erfolg. Hervorragende, nachhaltige Arbeit! Chapeau an unseren Stax-Großmeister :top:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3235
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Frischzellenkur III: STAX Lambda Nova Basic

Beitrag von Firschi » Sa 11. Mai 2019, 00:11

Robodoc hat geschrieben:
Fr 10. Mai 2019, 20:23
ECC-T1
Ein guter Name, den werde ich direkt adaptieren. Da muss noch CCS rein ;)

Robodoc hat geschrieben:
Fr 10. Mai 2019, 20:23
Der LNB funktioniert übrigens auch technisch einwandfrei, Firschis in diesem Thread dokumentierte Heilbehandlung des LNB war ein voller Erfolg. Hervorragende, nachhaltige Arbeit! Chapeau an unseren Stax-Großmeister :top:
Cool, Hans, das freut mich wirklich. Ich weiß noch genau, wie mir seinerzeit der Hintern auf Grundeis ging, als ich den Hörer zerlegt habe... Dass sich jetzt alles so zum Guten gewendet hat, ist echt eine kleine Erfolgsgeschichte. Viel Spaß damit :kh:

Antworten