Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Anleitungen zum Nachbau sind dringendst erwünscht. Wir können alle voneinander lernen.
Schlappen

Re: Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Beitrag von Schlappen » Do 17. Nov 2016, 19:11

Dennis, machste mal Fotos vom Innenleben, also dem modifizierten Polkern und dem frontseitigen Pflaster, usw.?
Damit man ma ne genaue Vorstellung davon kriegt, wie das in natura aussieht.

btw. wäre ja schön, wenn man diese "Plastikspinne" über dem Polkern dranlassen könnte und trotzdem da irgendwo Basotec reinfummeln könnte, dann wäre das ganze auch reversibel, richtig.?

Nur die Polster auf Brainis zu wechseln, bringt nichts, da das den Bass und Grundton nochmal erhöht, richtig.?
Also wenn Polsterwechsel, dann auch Polkern-Modifikation, richtig.?
Was bringt das frontseitige Pflaster.?
Mach mal Fotos büdde. :)

btw. was ist eigentlich aus deinem damaligen HD650 geworden, wo Du das ganze Treiberflies abgeruppt und durch Teebeutel (??) ersetzt hast.
Lebt der noch.? :mrgreen:

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Do 17. Nov 2016, 20:46

Nur die Polster zu wechseln, bringt nichts, da das den Bass und Grundton nochmal erhöht, richtig.?
Korrekt. Da hast du gute 6dB zuviel Bass und Grundton. Das klingt nicht gut.
Also wenn Polsterwechsel, dann auch Polkern-Modifikation, richtig.?
Ja, würde ich aber nicht per Gehör machen, um beide Seiten gleichlaut zu bekommen.
Was bringt das frontseitige Pflaster.?
Damit habe ich die leichten Beulen im Frequenzgang über 3kHz geglättet. Zeitgleich ist messtechnisch damit auch weniger Hochton vorhanden, was aber nicht negativ ist. Das Pflaster kommt tatsächlich noch von einem vorherigen Umbau, habe es aber dann nach einem Test unverändert wieder drin gelassen. Klingt etwas sauberer. Darüber kann man dann aber auch den Hochtonpegel etwas "einstellen". Würde daher sogar erstmal ohne Frontbedämpfung arbeiten. Ausprobieren - hören - wenn´s passt, so lassen, sonst einfach mal ausprobieren. Mir hat es mit besser gefallen. Weiterhin ist die Impulsmessung damit auch wesentlich sauberer.
Kann leider nicht sagen, welche Pflastersorte - ich denke, dass feine Staubsauger-Filter auch sehr gut gehen. Ca. 6mm Loch - dabei nicht das Metall-Flies überkleben.
btw. was ist eigentlich aus deinem damaligen HD650 geworden, wo Du das ganze Treiberflies abgeruppt und durch Teebeutel (??) ersetzt hast.
Die Treiber von meinem momentanen HD650 stammen von genau dem. Habe die Gehäuse-Schalen noch und dort sind die alten HD580-Treiber drin. Davon ist leider einer der beiden defekt. Das war damals ein gewagtes Experiment. Aber immerhin ging es alles gut aus und ich nutze immer noch Teile davon. ;)
So gesehen hat mein Sennheiser definitiv eine lange Geschichte hinter sich. :D

Hatte hal den Rest zusammengebaut und dann jeweils einen HD600 wieder neu aufgebaut und verkauft. Gefiel mir optisch besser mit dem HD580-Gehäuse, weshalb das geblieben ist.
Ehrlich gesagt werde ich mir aber irgendwann wieder einen nagelneuen HD650 holen. Oder halt einen HD6xx. Dann wieder mit der Modifikation. Das habe ich mir schon anfang diesen Jahres vorgenommen. ;)

Edit:
Fotos stelle ich mal Morgen rein von ihm. Nur...zu sehen ist da nicht wirklich was. ;) Bzw. guck mal im "Eure Anlage" Thread.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2017
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Beitrag von Robodoc » Fr 18. Nov 2016, 20:49

Hirnwindungslauscher hat geschrieben: Ausleihen wollte ich ihn eigentlich wirklich nicht.
Wäre es denn vielleicht denkbar, dass du uns den für ein kleines Forumstreffen nach Krefeld schickst? Vielleicht finden wir einen Termin, wo einige von uns zusammen kommen könnten. Dominik war ja schon mal da, Sumona ist eh da, ich auch. Ralle interessiert sich zudem auch für den Vergleich zum LCD2. Ich habe den Stock 650 brandneu hier, einen LCD2, den PH natürlich, den K812 könnte ich ebenfalls beistellen und natürlich die OMG Hörer. Andere der hier besprochenen Hörer ebenfalls, also HE-350 und Sony MA900 um nur einige zu nennen. wenn Dominik kann, wäre bestimmt auch wieder der sagenumwobene OE1 dabei. Ein Treffen wäre also durchaus lohnenswert. Aber zentral interessiert mich im Moment auch deine Modifikation des 650.

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Sa 19. Nov 2016, 23:51

Da könnte ich mich vielleicht noch zu hinreißen lassen.


Hier aber übrigens ein paar Fotos:

Ich habe Ralle nun doch etwas imitiert. In diesem Falle aber keine "Black Panther Edition", sondern die "Black Metal Edition". Acryl-Metal-Sprühlack in Schwarz. Einziges Problem -> der Lack ist immer noch etwas klebrig und dank der vorhergehenden schlechten Schleifarbeit (zu grob) ist der Bügel nicht alzu hübsch. Solange das nicht ganz trocken ist, leihe ich ihn nicht. Aber sonst sieht das irre geil aus.
hdblack.jpg
hdblack.jpg (181.38 KiB) 3470 mal betrachtet
Der Dateianhang hdbl2.jpg existiert nicht mehr.
Dateianhänge
hdbl2.jpg
hdbl2.jpg (238.49 KiB) 3470 mal betrachtet
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2017
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Beitrag von Robodoc » Sa 19. Nov 2016, 23:55

Hirnwindungslauscher hat geschrieben:Da könnte ich mich vielleicht noch zu hinreißen lassen.
Super :)
Jetzt muss er nur noch trocknen.

Schlappen

Re: Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Beitrag von Schlappen » Mo 21. Nov 2016, 17:30

Und isse inzwischen trocken, die Black Magic Woman.?

Wobei das ja nicht immer von Vorteil ist. :lol:

8-)
https://www.youtube.com/watch?v=Ij4gc8iBDaI

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Do 1. Dez 2016, 13:11

Er ist soweit trocken....aber müffelt noch sehr. Nicht der beste Lack gewesen. Egal, optisch schon schön und klanglich noch viel schöner.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2017
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Beitrag von Robodoc » Do 1. Dez 2016, 19:01

Wenn sich das mit dem Forumstreffen Anfang 2017 verfestigt, würdest du den Müffel dann mal für die ein oder zwei Tage zur Verfügung stellen?
Noch besser wäre natürlich, wenn du selbst dabei wärst.

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Sennheiser HD 650 mit Brainwave Velours

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Do 1. Dez 2016, 23:06

Mit Murren und Knurren, ja. ;)

Habe heute den K401, der ja vom Käufer nicht mehr gekauft werden wollte nochmal und auch den K501 gehört. War selbst erstaunt, wie hell dabei mein HD650 ist. Bis auf den prominenten Hochtonbereich scheint der Fostex momentan der "dunkelste" KH zu sein.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Antworten