Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Anleitungen zum Nachbau sind dringendst erwünscht. Wir können alle voneinander lernen.
Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Di 20. Apr 2021, 13:45

Ich hab die letzten Tage wieder unheimlich Bock aufs "Basteln". :jump:

Das nächste Projekt (nach der Red Bitch und der Zebrano-Lilly) könnte also nochmal ein Kopfhörer werden.
Nicht, weil ich einen Kopfhörer brauche, sondern weil ich einfach wieder was basteln will. ;)
Erstes Brainstorming und div. Handskizzen sind bereits erfolgt.

Meine Gedanken gehen derzeit etwa in diese Richtung...

- Bauform: geschlossen
- Durchmesser der Muscheln: 110 mm, also für Audeze LCD-Polster
- Material der Muscheln: Multiplex, in "Layer-Bauweise", d.h. mehrere, unterschiedlich große 3-4 mm Ringe mit der Laubsäge aussägen, zusammenleimen und mittels "Schablone" in Form raspeln und schleifen. :mad:
MDF wäre dafür zu weich.

- Alles wieder komplett in Handarbeit. Das heißt Laubsäge, Feinsäge, Stecheisen, Hohleisen, Raspel, Feile, Schleifpapier, usw.
3D Drucker und CNC, bzw. Oberfräse kommen mir nicht in die Tüte.

- Konstruktion des Kopfbügels ink. Höhenverstellung: ähnlich Dan Clark, d.h. diesmal nehme ich zwei dicke Drähte aus Federstahl.
Kopfband wieder aus Büffelleder, allerdings nur noch 2-3 mm dick. Die Lilly hat 4 mm.

- Konstruktion der Gabel: einseitig (!!), ähnlich wie beim Audeze EL-8 und beim VOCE.
- Materialkombination bei der Gabel: Aluminium und Zebrano-Holz.
- Zielgewicht: unter 400 gramm.

- Muscheln uni lackiert.
- Kabelzuführung beidseitig, allerdings Klinke statt XLR.
- Treiber: Hifiman

Soweit erst mal. Nehme gerne Tips/Ratschläge entgehen. :bier:

Bzgl. Kopfband, Kopfbügel, Gabel-Konstruktion..

Bild
Bild
Zuletzt geändert von Schlappen am Di 20. Apr 2021, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Diego Dee » Di 20. Apr 2021, 19:45

Bin gespannt was das für ein Teil wird.

Wegen dem Holzaufbau:
Was für Holz schwebt dir vor und welche Grundfarbe?
Europäisch?
Tropisch?
Weißt du schon woher du dein Holz beziehen willst?

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2199
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von RunWithOne » Di 20. Apr 2021, 20:26

Diego Dee hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 19:45
Bin gespannt was das für ein Teil wird.
:top: Ich bin ebenfalls gespannt.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Di 20. Apr 2021, 20:49

Diego Dee hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 19:45
Wegen dem Holzaufbau:
Was für Holz schwebt dir vor und welche Grundfarbe?
Europäisch?
Tropisch?
Weißt du schon woher du dein Holz beziehen willst?
Also die Schalen/Muscheln werden aus aufeinander geleimten, 3 mm starken Multiplex (Sperrholz) Ringen aufgebaut.
Mit unterschiedlichem Durchmesser, um schon mal die gewölbte Grundform zu bekommen.
Anschließend alles mittels einer Konturschablone in Form geraspelt und geschliffen.

Für die einseitigen Gabeln hatte ich mir eine Kombi aus Aluminium und Zebrano überlegt, aber noch keine genauen Design-Vorstellungen.
An Zebrano hab ich noch genügend Restmaterial von der Lilly.

Die Muscheln wollte ich anschließend in dunkelblau- oder anthrazit-metallic lackieren.
Evt. schneide ich dort doch noch ein ca. 4 cm Loch, welches mit feinem schwarzem Gitter hinterlegt wird, um das Design etwas spannender zu machen, muss ich mal gucken.
Dann wird er eben semi-open. ;)
Zuletzt geändert von Schlappen am Di 20. Apr 2021, 20:52, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4969
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Firschi » Di 20. Apr 2021, 20:51

Schönes neues Projekt, Ralle :top:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2907
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Robodoc » Di 20. Apr 2021, 21:40

Spannend Ralle, echt.
Wäre schön wenn du das hier dokumentierst. Ich bin sicher, die meisten hier sind sehr interessiert.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Diego Dee » Di 20. Apr 2021, 22:14

Wäre es für dich denkbar daß du dein "Multiplex" selber herstellst?
Wenn es für dich von Interesse ist nenne ich dir eine Bezugsquelle für Massivholzplatten in der Stärke von 2,5-3,5mm.
Das gibt es z.B in Esche (wenn du es hell haben möchtest) oder oder Khaya Mahagoni (hat ein mittleres helles Braun).
Preislich wird das in einem erträglichen Rahmen sein.
Sowas dann mit Tite Bond oder noch besser Fischleim kreuzweise verleimt ergibt ein wesentlich homogeneres "Sperrholz" als MPX.

Ich baue zwar selber gerne Vorrichtungen mit Multiplex, aber ich finde daß dieses Material beim schrägen anschleifen so wie du es vorhast nicht optimal ist.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Di 20. Apr 2021, 22:27

@Diego Dee, von dem Holz, aus dem die Muscheln bestehen, sieht man ja anschließend gar nix mehr, das wird ja gespachtelt, gefillert und anschließend farblich lackiert. ;)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4969
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Firschi » Di 20. Apr 2021, 23:44

Welchen Hörer wirst du denn zwecks Treibertransplantation schlachten?

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Diego Dee » Mi 21. Apr 2021, 07:25

@Schlappen.

Wenn du es hinterher mit einer Schicht überziehst dann dürfte das MPX ausreichend sein.
Trotzdem ein Tipp bzgl. höherer Bastelfreude:
Als Leim würde ich mindestens Tite Bond(Classic) aber noch besser Fischleim besorgen.
Und als Feile kann ich dir wärmstens eine Iwasaki Feile(fein) empfehlen > siehe Dieter Schmidt, feine Werkzeuge.

Fischleim braucht zwar relativ lange zum trocknen ist aber 100%natürlich und trocknet wie Knochenleim hart aus.
Zudem lässt sich das wunderbar feilen und schleifen.
Wenn du die Iwasakis noch nicht kennst dann wirst du ein neues Gefühl der Holzbearbeitung kennenlernen.
Das ist richtig HiEnd :)
Wenn du es geschickt mit so einer Feile anstellst dann hast du auch deutlich weniger Schleifarbeit als mit einer normalen Raspel/Feile.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Mi 21. Apr 2021, 11:31

Firschi hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 23:44
Welchen Hörer wirst du denn zwecks Treibertransplantation schlachten?
Naja, es sollte wieder ein Magnetostat sein.
Den Fostex Treiber hatte ich ja schon in der Red Bitch und in der Lilly verbaut, deswegen dachte ich, ich nehme diesmal den Treiber eines Hifiman 400, sofern ich den günstig bei Ebay und Co. schnappen kann.

Gibts sonst noch Vorschläge für einen günstigen und guten Magneto-Treiber?
Den wunderbaren HE-5 LE von Hans möchte ich dafür nicht ausschlachten, er hatte mir das ja mal angeboten, glaube ich. :)

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Dayolaf » Mi 21. Apr 2021, 19:02

Hallo,
Hört sich interessant an,vorallem ein geschlossener Planarkopfhörer 😁.
Bin ich mal gespannt wie gut es wird.
Hifiman Treiber dachte ich anfangs ouu aber warum nicht.Ist aufjedenfall Mutig und kann wirklich gut sein.
Cool wäre eventuell verschraubbare Kappen.Wie beim Fostex Th 600 Kopfhörerausgang
Wärst eventuell flexibler bei den Kappen für Geistreiche ideen an den Kappen zu experimentieren😉.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Mi 21. Apr 2021, 19:41

Was meinst du mit "verschraubbare Kappen"?

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 768
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Mi 21. Apr 2021, 20:08

Finde deine Idee toll. Bin für sowas immer zu haben :)

Ich habe hier immer noch eine "Leiche" liegen, die aus 3 KHs bestehen würde. Habe noch 50mm große Treiber aus ca. 70er/80er Jahren, die ich verbauen möchte. Sonst noch Treiber vom HD435 (Sennheiser) und Razer Orca.

Mit Magnetostaten würde ich auch gerne mal rum spielen, aber der Eintritt ist sehr teuer dafür.

In letzter Zeit waren die Basteleien eher auf Lautsprecher beschränkt.
Mir fehlt übrigens wirklich meine Drechselbank. Da konnte man schöne "Schalen" mit machen.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Dayolaf » Mi 21. Apr 2021, 20:25

Das die Schalen später am Rahmen mit Holzschrauben befestigst meinte ich sowie der Denon D2000 zum beispiel.
Gibts ja verschiedene Holzmuscheln dafür Ebony, Rosenholz Bambus ect...
Dann könntest Hörmuscheln dann einfach herstellen aus anderem Holz ohne jedes mal am Grundaufbau rütteln zu müssen beim tauschen.

Schau dir mal die Lawton audio Homepage an als mögliche Inspiration, ;-).

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Mi 21. Apr 2021, 20:36

Dayolaf hat geschrieben:
Mi 21. Apr 2021, 20:25
Das die Schalen später am Rahmen mit Holzschrauben befestigst meinte ich sowie der Denon D2000 zum beispiel.
Gibts ja verschiedene Holzmuscheln dafür Ebony, Rosenholz Bambus ect...
Dann könntest Hörmuscheln dann einfach herstellen aus anderem Holz ohne jedes mal am Grundaufbau rütteln zu müssen beim tauschen.

Schau dir mal die Lawton audio Homepage an als mögliche Inspiration, ;-).
Ok, jetzt weiß ich, was Du meinst, aber wechselbare Kappen würde meine Konstruktion, so wie ich sie vorhabe, gar nicht zulassen.
Ich bin mal gespannt, wie meine Idee dann in natura aussieht, zuerst mal sind lustige Laubsägearbeiten von insgesesamt 16 (!!) dünnen Rahmen angesagt. Multiplex ist schon bestellt.

Dennis, dann bau doch mal einen Kopfhörer, würde mich sehr freuen für Dich, weil ich weiß, dass Du auch so ein alter Bastelfreak bist. :D
Vielleicht kann ich Dir mit meiner bald folgenden Foto-Dokumentation etwas Inspiration bieten. :)

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 768
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Mi 21. Apr 2021, 21:49

Hat mir tatsächlich Lust drauf gemacht und dabei festgestellt, dass beide Treiber nicht mehr funktionieren. :( Nun bleiben mir nur noch die sehr kleinen Sennheiser und Razer Treiber. Letztere hatte ich schonmal versucht zu begradigen, was auch halbwegs gelungen ist, aber qualitativ sind die nicht wirklich...toll.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Mi 21. Apr 2021, 22:34

Hirnwindungslauscher hat geschrieben:
Mi 21. Apr 2021, 21:49
Hat mir tatsächlich Lust drauf gemacht und dabei festgestellt, dass beide Treiber nicht mehr funktionieren. :( Nun bleiben mir nur noch die sehr kleinen Sennheiser und Razer Treiber.
Was ist denn, wenn Du Dir günstig einen gebrauchten Fostex T20/40/50 schnappst und daraus die Treiber nimmst.

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Dayolaf » Do 22. Apr 2021, 10:11

Jo war auch nur so eine Idee gewesen.
Bin ich mal gespannt wie es wird wenn es fertig wird.
Viel Erfolg und Freude beim basteln wünsche ich dir.✌️

Würde mich jetzt auch anmachen wenn ich Heit dafür hätte.Bisschen schwirt mir was durch den Kopf.😊

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Do 22. Apr 2021, 14:02

So, ich hab mal eben ein paar Skizzen hingekritzelt, wie ich mir manche Sachen so vorstelle.
Die Bügel werden nun doch "klassisch" beidseitig an den Cups befestigt. Einseitige Befestigung wie biem EL-8 oder beim Voce wäre wäre evt. zu "labberig" geworden.
Der Hörer wird nun semi-open, ich denke, da hat man modding-technisch etwas mehr Möglichkeiten.

Copyright by Schlappen. ;)

Bild
Bild

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 768
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Do 22. Apr 2021, 17:56

@Schlappen

Ja, der Fostex Treiber wäre eine Idee. Hab ihn gebraucht meist nur marginal günstiger gesehen, als neu und dann meist gemoddet.
Ehrlich gesagt haben mich auch die Mod-Versuche beim Fostex arg genervt, wegen den vielen kleinen Schrauben. Kurze schnelle Veränderungen sind da kaum möglich gewesen und abgesehen davon habe ich insgesamt 3 von 4 Treibern schon gekillt (die Lötfahnen...grrr).
Auch die Ergebnisse fand ich nie soooo berauschend, wie viele andere Modder es empfanden (bei meinen Mods sowieso nicht, aber auch andere nicht - zumindest nicht in Referenzniveau - der HD800S verwöhnt einen schon). Da fand ich z.B. den DT880 Treiber wesentlich interessanter. Sind aber wohl auch individuelle Präferenzen. :)
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Diego Dee » Do 22. Apr 2021, 19:03

Schlappen hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 13:45

- Material der Muscheln: Multiplex, in "Layer-Bauweise", d.h. mehrere, unterschiedlich große 3-4 mm Ringe mit der Laubsäge aussägen...
Du siehst es bestimmt selber auf deinen Zeichnungen/Skizzen, daß du wenigstens die obersten 2-3 Ringe am besten schräg sägen
solltest sonst musste unnötig viel stemmen und schleifen wenn du 90Grad Schnitte machst.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Do 22. Apr 2021, 20:00

Hat jemand von Euch eine empfehlenswerte Quelle für 110 mm Polster aus Echtleder?

Die von Dekoni hab ich schon gesehen, sind mir aber etwas teuer, v.a. wenn man noch Versand mitrechnet.
https://dekoniaudio.com/product/dekoni- ... sheepskin/

Für die Zebrano Lilly hatte ich mir seinerzeit schöne 100 mm Pads gekauft, die hatten von Material und Füllung her fast Audeze Qualität und die hätte es auch in 110 mm gegeben, leider weiß ich nicht mehr, wo ich die damals bestellt hab.

Dann etwas später hab ich mir woanders nochmal ein Paar 100 mm Echtleder bestellt, aber die waren qualitativ eine Katastrophe, das Leder viel zu dick und irgendwie speckig.

Die Pads müssen auch nicht angeschrägt sein, ganz im Gegenteil, flache finde ich sogar besser. ;)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4969
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Firschi » Do 22. Apr 2021, 22:11


Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Do 22. Apr 2021, 22:43

Firschi hat geschrieben:
Do 22. Apr 2021, 22:11
In die Richtung? https://www.ebay.de/itm/174032296275?ha ... Swlc9dfyyx
Ja, die hatte ich auch gesehen, aber bei 22 Euro Paarpreis kommt mir das dann wieder etwas seltsam vor. ;)
Und der Ohr-Ausschnitt dort ist rund, statt oval.

Ich hab mir jetzt mal diese hier bestellt, 40 Taler inkl. Versand erscheint mir fair.
https://www.amazon.de/gp/product/B07R2F ... UTF8&psc=1

Am liebsten wären mir ja die Dekoni Elite Fenestrated Sheepskin, aber 100 Euro... :lol:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4969
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Firschi » Fr 23. Apr 2021, 22:42

Wobei so ein runder Ohrausschnitt nicht schlechter sein muss, solange genügend Platz für die Horchlappen bleibt.

100€ für Polster erscheinen wirklich happig... andererseits, mit echter Vernunft ist es bei uns allen wohl nicht weit her, was Hifi angeht.

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Mo 26. Apr 2021, 20:46

Schlappen hat geschrieben:
Do 22. Apr 2021, 22:43
Ich hab mir jetzt mal diese hier bestellt, 40 Taler inkl. Versand erscheint mir fair.
https://www.amazon.de/gp/product/B07R2F ... UTF8&psc=1
So, die Polster sind inzwischen da, aber leider nicht wie gewünscht.
Zum einen ist es kein Sheepskin (wie es in der Artikelbeschreibung steht), sondern Kunstleder und zum anderen ist das Obermaterial auch relativ dick, sodass es wohl recht schnell Falten wirft, wenn es zusammengedrückt wird.

Ich werde die Pads aber trotzdem behalten und mir dann irgendwann noch die feinen gelochten Dekoni aus Echtleder dazu kaufen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4969
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Firschi » Mo 26. Apr 2021, 20:57

Frech, finde ich.

Wirst du keinen Versuch mit ebay Teilen unternehmen?

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 14:16

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Schlappen » Mo 26. Apr 2021, 21:53

Firschi hat geschrieben:
Mo 26. Apr 2021, 20:57
Wirst du keinen Versuch mit ebay Teilen unternehmen?
Nee, ich denke nicht. Diese länglichen Ohrausschnitte bei den schrägen (Audeze) Polstern passen besser für meine langen Ohren. ;)

Ich fahr mal mit den Polstern zu einem Sattler und frag den mal, ob das Echtleder oder Kunstleder ist.
Normalerweise riecht ja Leder nach Leder, diese Polster riechen absolut nach gar nix, deswegen meine Vermutung, dass es Kunstleder ist. Bin mir mittlerweile aber nicht mehr 100% sicher :mrgreen:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4969
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Neues Kopfhörer-Projekt by Schlappen...?

Beitrag von Firschi » Di 27. Apr 2021, 21:49

Schlappen hat geschrieben:
Mo 26. Apr 2021, 21:53
Ich fahr mal mit den Polstern zu einem Sattler und frag den mal, ob das Echtleder oder Kunstleder ist.
Vor Jahren hatte PETA (meine ich) mal eine Checkliste angeboten, um echtes Leder von Kunstleder zu unterscheiden.

Antworten