Expectation bias und Gehör. Wissenschaftlich.

Esoterik, Klangverbesserer und sauberer Strom
Antworten
j!more
Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Expectation bias und Gehör. Wissenschaftlich.

Beitrag von j!more » Sa 9. Jan 2021, 09:35

Man hört, was man zu hören erwartet. Das ist, stark verkürzt, die Aussage einer Untersuchung von Wissenschaftlern der Technischen Universität Dresden.

https://tu-dresden.de/tu-dresden/newspo ... n-erwarten

Ich stelle das mal in die Voodoo-Ecke, weil es vieles erklärt, was hier diskutiert wird.

Benutzeravatar
Hüb‘
Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: Do 26. Dez 2019, 08:08

Re: Expectation bias und Gehör. Wissenschaftlich.

Beitrag von Hüb‘ » Do 21. Jan 2021, 10:24

Danke für's Teilen. Das war sehr interessant zu lesen!
Dr. Alejandro Tabas, Erstautor der Veröffentlichung, hat geschrieben: "Unsere Überzeugungen haben einen entscheidenden Einfluss darauf, wie wir die Realität wahrnehmen. Jahrzehntelange Forschung in den Neurowissenschaften hatte bereits gezeigt, dass die Großhirnrinde, der Teil des Gehirns, der bei Menschen und Affen am weitesten entwickelt ist, Überzeugungen mit sensorischen Informationen abgleicht. Wir haben nun gezeigt, dass dieser Prozess auch in den einfachsten und evolutionär ältesten Teilen des Gehirns vorherrscht. Alles, was wir wahrnehmen, könnte zutiefst durch unsere subjektiven Überzeugungen über die Welt geprägt sein."
Solche Erkenntnisse werden die "üblichen Diskussionen" aber kaum versachlichen. "Das gemeine Goldohr" neigt dazu, seine subjektive Wahrnehmung als objektive Wahrheit anzusehen und nimmt allgemein geübte Kritik am Wahrnehmungsapparat des Menschen bekanntlich gerne persönlich... :kilroy:

Viele Grüße
Frank
:bier:
Klassik-Besprechungen & Hinweise|Mein Zeugs | "it's hard to find your way through the darkness/ and it's hard to know what to believe/ but if you live by your heart and value the love you find/ then you have all you need" - H. W. M.

j!more
Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: Expectation bias und Gehör. Wissenschaftlich.

Beitrag von j!more » Do 21. Jan 2021, 13:48

Hüb‘ hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 10:24
Solche Erkenntnisse werden die "üblichen Diskussionen" aber kaum versachlichen. "Das gemeine Goldohr" neigt dazu, seine subjektive Wahrnehmung als objektive Wahrheit anzusehen und nimmt allgemein geübte Kritik am Wahrnehmungsapparat des Menschen bekanntlich gerne persönlich...
Trefflich formuliert. Weshalb teile ich das hier teile und nicht dort, wo die Goldohren wohnen.

Antworten