Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Streamen bis zum Abwinken
Benutzeravatar
ulrich-erich
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 18:45

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von ulrich-erich » Mi 15. Apr 2020, 17:50

Ich nutze Qobuz. Ich bin sehr zufrieden. Vorher hatte ich Tidal. Qobuz hat für meinen Geschmack mehr im Repertoire.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2464
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Robodoc » Mi 15. Apr 2020, 20:39

Nachdem das günstige Tidal Angebot nun abgelaufen ist, vermisse ich auch nix.
Ich höre nach wie vor wenig im Stream und fokussiere auf meine eigenen (erworbenen) Inhalte.
ISt mir irgendwie lieber und das sind ja auch nicht gerade wenig :D

Benutzeravatar
BadPritt
Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: Di 28. Nov 2017, 16:02
Wohnort: Bochum

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von BadPritt » Fr 17. Apr 2020, 13:47

Ich hab das Amazon Jahresabo laufen. Die 10,75 Euro im Monat lohnen sich bei uns. Ich streame eigentlich regelmäßig und viel (wenn der pubertierende Schulefreihaber mich denn im Augenblick lässt...). Die Qualität von HD und Ultra HD ist bis auf Ausreißer sehr gut. Gegenüber 20 Euro Tidal im Monat alles richtig gemacht.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Sa 25. Apr 2020, 06:47

BadPritt hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 13:47
Ich hab das Amazon Jahresabo laufen. Die 10,75 Euro im Monat lohnen sich bei uns. Ich streame eigentlich regelmäßig und viel (wenn der pubertierende Schulefreihaber mich denn im Augenblick lässt...). Die Qualität von HD und Ultra HD ist bis auf Ausreißer sehr gut. Gegenüber 20 Euro Tidal im Monat alles richtig gemacht.
Jep, unterschreib ich. Amazon hat auch enorm am Speed gedreht, sehr schnelle Neuveröffentlichungen. Klangeigenschaften von gut bis überragend. Ich mach mir keinen Kopf über andere Streaming-Angebote. Amazon HD regelt.

PS: In der jetzigen Situation unterstütze ich auch sehr gerne die kleinen Kapellen mit meinen Klicks.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Daiyama » So 26. Apr 2020, 21:54

Mit Amazon unterstütz Du aber die Bands am schlechtesten, Amazon zahlt wohl pro stream mit am schlechtesten im Vergleich zu den anderen Anbietern.

Bin mach anfänglich Amazon HD auf Tidal Premium. Amazon schafft es leider nicht sein Ultra HD sauber (bit perfect) auszuliefern und auf Tidal entdecke ich deutlich mehr neues, als ich dies auf Amazon gemacht habe.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » So 26. Apr 2020, 22:27

Das wusste ich nicht. Natürlich ist das nicht schön. Über Spotify habe ich schon ähnliches gelesen. Momentan kann ich mich bei meinem bisschen Streaming nicht dazu durchringen 50% mehr zu zahlen.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Di 28. Apr 2020, 04:55

Das Verteilsystem der Streaming-Anbieter ist perse unfair. Kleinere Bands werden maßiv benachteiligt bzw. werden Klicks durch die großen Labels manipuliert. Das Amazon da am schlechtesten abschneiden soll ist reine Spekulation. Auf jeden Fall ist gerade in der heutigen Zeit das Unterstützen von kleineren Kapellen nur durch Klicks in Streaming-Angeboten realisierbar. Die leben echt von der Hand in den Mund. Sollte das mit den Konzerten noch längere Zeit unmöglich sein, werden viele Bands verschwinden. Musik-Datenträger spielen eh keine Rolle mehr und werden es auch nie mehr. In meinem Bekanntenkreis rüsten alle auf BT-Brüllwürfeln um, dass ist jetzt nicht repräsentativ, zeigt mir pers. aber, wo die Reise hingeht.

https://www.bonedo.de/artikel/einzelans ... stler.html

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Di 28. Apr 2020, 09:06

Interessanter Beitrag Bruno, entspricht etwa meinem Kenntnisstand. Gerecht wird das wohl nicht auch in Zukunft nicht mehr zugehen. Keine Ahnung wie das zu Hochzeiten der CD war. Die Künstler mussten auch erst einmal an einen Vertrag kommen.

Leider habe auch ich das Gefühl, die Brüllwürfel nehmen zu. Immer mehr neue Musik scheint mir auf die Dinger hin produziert zu werden. Die Qualität sinkt. Klar gibt es auch noch gute Aufnahmen. Aber bei meinen Lieblingsbands habe ich momentan kaum das Verlangen mir einen Download zu kaufen, weil ich ihn doch nicht hören würde. Einfach weil mich die Qualität nicht überzeugt.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Di 28. Apr 2020, 09:26

Ja Frank, das was Hifi einmal ausmachte, genießt keine Wertschätzung mehr. Es herrscht eine "Good enough"-Mentalität. Wir haben hier auch eine Hobby-Truppe, die sich nur noch über Zoom bzw. Skype zu Proben treffen kann. Wir tauschen uns über neue Plug-Ins aus und realisieren, dass Musik keinerlei Handarbeit mehr bedarf. Es lassen sich feinste Nuancen wie z.B. unterschiedliche Plektren oder Anschlagsdynamiken einer Gitarre täuschend echt simulieren. Naja, das ist zwar ein anderes Thema, aber irgendwie passt es in die heutige "Hifi-Welt".

Aus diesen und anderen Gründen heraus hatte ich mir für dieses Jahr vorgenommen, wieder häufiger kleinere Konzerte zu besuchen; was aus diesem Vorhaben wurde, erklärt uns das täglich das RKI.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Di 28. Apr 2020, 15:32

Leider, leider.

Wir haben auch Karten für ein kleines Konzert (Bonnie Tyler im Sommer) geordert. Das wird natürlich auch nichts. Avantasia (auch ganz in der Nähe) hatte ich nicht noch gebucht. Schade eigentlich.

Obwohl uns beim letzten Avantasia Konzert (war mit meinem Sohn da) die Musikanlage des Giessener Kulttursommers klanglich schockiert hat. Absolut übersteuerter Ton und natürlich viel zu laut. Das war dann auch kein Genuss.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Daiyama » Fr 1. Mai 2020, 14:40

Control hat geschrieben:
Di 28. Apr 2020, 04:55
Das Verteilsystem der Streaming-Anbieter ist perse unfair. Kleinere Bands werden maßiv benachteiligt bzw. werden Klicks durch die großen Labels manipuliert. Das Amazon da am schlechtesten abschneiden soll ist reine Spekulation. Auf jeden Fall ist gerade in der heutigen Zeit das Unterstützen von kleineren Kapellen nur durch Klicks in Streaming-Angeboten realisierbar. Die leben echt von der Hand in den Mund. Sollte das mit den Konzerten noch längere Zeit unmöglich sein, werden viele Bands verschwinden. Musik-Datenträger spielen eh keine Rolle mehr und werden es auch nie mehr. In meinem Bekanntenkreis rüsten alle auf BT-Brüllwürfeln um, dass ist jetzt nicht repräsentativ, zeigt mir pers. aber, wo die Reise hingeht.

https://www.bonedo.de/artikel/einzelans ... stler.html
https://www.digitalmusicnews.com/2018/ ... -pay-2019/

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Fr 1. Mai 2020, 17:12

Das mit den Statistiken ist so eine Sache... Nicht ganz unwichtig ist auch die Zahl der Abos.

https://de.statista.com/infografik/1340 ... am-besten/

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Daiyama » Fr 1. Mai 2020, 17:44

Sicherlich ein Service mit hohem Marktanteil, wird geringer pro Stream zahlen. Aber gefühlt hat da Amazon kein gutes Verhältnis. Apple sieht eigentlich ganz gut. Tidal scheint gar keine Rolle zu spielen, egal wieviel die zahlen. ;)

Migel
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Migel » Mi 20. Mai 2020, 13:05

Amazon hat ein Update im April raus gebracht mit Exlusive Modus.Siehe Beschreibung.
Was ist der exklusive Modus?
Wenn der exklusive Modus aktiviert ist, unterdrückt die Amazon Music App die Tonwiedergabe anderer Anwendungen, während Musik abgespielt wird. Dadurch entstehen mehrere Vorteile bei der Klangqualität. Die Amazon Music App kann somit Musik in der bestmöglichen Qualität abspielen, die von Ihrem Wiedergabegerät unterstützt wird. Außerdem verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass Wiedergabefehler auftreten, wenn mehrere Anwendungen gleichzeitig Audiodateien abspielen. Beachten Sie, dass andere Anwendungen keine Audiodateien abspielen können, solange ein Song abgespielt wird und dabei der exklusive Modus aktiviert ist.

Funktionier also nur wenn man den Amazon Hd gebucht hat,auf Unlimited nicht.

Desweiteren spielt jetzt die Hd Wiedergabe folgendermaßen ab.
Welche Klangqualität unterstützt Amazon Music HD?
Amazon Music HD bietet verlustfreien Klang in zwei Qualitätsstufen: HD und Ultra HD.

HD Songs haben eine Bittiefe von 16-Bits, eine minimale Abtastrate von 44,1 kHz (16/44.1, auch CD-Qualität genannt) und eine durchschnittliche Bitrate von 850 kbps. Ultra HD Songs haben eine Bittiefe von 24-Bits, Abtastraten von 44,1 kHz bis zu 192 kHz und eine durchschnittliche Bitrate von 3730 kbps.

Im Vergleich dazu, bieten derzeit die meisten Standard-Streaming-Dienste Audioqualität in Standard Definition (SD) mit einer Bitrate von bis zu 320 kbps. Diese Audiodateien verwenden eine verlustbehaftete Komprimierung, bei der Details aus dem Original-Audio entfernt werden, um die Dateigröße zu reduzieren. Amazon Music HD erhält dagegen die ursprünglichen Audioinformationen, um Musik in Premium-Klangqualität zu liefern, mit mehr als der doppelten Bitrate in HD und mehr als der 10-fachen Bitrate in Ultra HD. Amazon Music HD wird Songs immer in der bestmöglichen Qualität abspielen, basierend auf Ihrem Netzwerk, der Geräte-Spezifikation und den von Ihnen gewählten Einstellungen.

Der Auszug ist von Amazon im Faq.

Macht für mich nur Sinn wenn der Dac das alles unterstützt.
Habe gestern mal umgestellt auf Hd weil es die ersten 3 Monate Gratis ist.
Zudem würde es mich 3 € mehr kosten als Prime Mitglied.
Da ich noch den Cambridge Audio Dac magic nutze und auf Maximal Abtastrate eingestellt habe.
Spielt jetzt alles bisschen tiefer,klarer,brillianter vielleicht nocht etwas offener ab,mehr aber nicht.

Tidal verlangt für die ähnliche Abtastrate sogenannter Hifi musik 20€ im Monat.
Das es besser klingen soll kann ich mir jetzt nicht unbedingt vorstellen.
Ich würde sagen es macht eventuell nur Sinn wenn die Hardware das ganze Unterstützt.
Mit dem Cambridge der makimal 24/192 abspielt würde die Sd Geschichte locker ausreichen.Also Unlimited und was andere Steamingsdienste im günstigsten Abo anbietet.

Was mich bisschen stört an der ganzen Marketing Sache ist das man da nur versucht Kohle zu machen.
Mit dem ganzen Hi res zeug Hd Premium gedönse,sehr sehr viele Lieder sind ja Uralt und wird als Remastered version verkauft nur weil es anscheinend jetzt eine Hi Res oder Hd Auflösung haben soll.
Für alte Titel sollte man eigentlich nicht mal mehr was zahlen müssen.

Und was mich auch stört ist als ich Amazon Unlimited hatte gab es kaum irgendwelche Einstellungen nur das ich optimale Qualität auswählen konnte.
Speziell wie jetzt mit Amazon Hd wo ich jetzt die Ausgabe ansteuern kann wo die Quelle ausgegeben wird gibt es bei Unlimited nicht.
Sowas hätte ich gerne bei der Unlimited gehabt.
Manche sagen das mit Unlimited und andere Streamingsdienste das ausnutzen würden.
Weil das durch den Pc,Laptop und Co erst umgerechnet werden würde,und erst dann in den Dac rein gehen würde und nur durchschleift.
Und so das Quellmatrial „absichtlich „schlecht mach sozusagen.
Habe ich zumindest mal gelesen gehabt ob diese Theorie stimmt weiss ich nicht.
Aber das getrickst wird kann ich mir vorstellen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Mi 20. Mai 2020, 14:38

Amazon in SD (und alle was sich anderswo Premium o.ä. schimpft) ist schlicht nicht mehr als eine gute MP3-Qualität.
Bei Amazon HD hast du CD-Qualität und Ultra HD sind Produktionen, die in mindestens einem Parameter über 16bit/44kHz liegen. Da benötigt es auch keine Einstellungen in Amazon App. Die ganze Upsampelei bringt die eh nichts. Wo nichts ist, kann auch das Upsampling keine neuen Informationen dazu dichten. Was du benötigtst ist ein Zuspieler der bitgenau an den RME ADI-2 ausgeben kann. Da reicht schon ein Smartphone. PC oder DAP mit Amazon App funktionieren auch.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Mi 20. Mai 2020, 20:55

Auf den Punkt gebracht, Frank...

Migel
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Migel » Mi 20. Mai 2020, 22:28

Ja da hast du recht sofern das unterstützt wird.
Sagen wir mal du hast den O2 Dac von Massdrop wo nur maximal 24/96 spielt bringt dir das Amazon Hd oder Tidal Hifi Abo und Co nichts weil beim Gerät bei maximal 24/96 schluss ist.
Das selbe ding ist auch mit der Bluethooth Geschichte so.Mit Aptx usw.

Da sollte man bisschen aufpassen wenn man das Abo abschliesst vorher ob dann das Gerät das kann,bzw auch unterstützt.

Ich habe jetzt soeben mal mein Matrix Audio Ipro mini 2s an der Anlage laufen lassen mit dem Ipad via Bluetooth.
Und der Matrix Audio kann eigentlich Aptx zeigt mir allerdings Acc an also 320 kbit.Statt eben die Aptx Auflösung.
Obwohl eben Amazon Hd Abo aktiv ist.Eventuell muss ich da noch was einstellen,oder mein Ipad unterstützt das Aptx eventuell nicht.
Müsste ich jetzt nochmal genauer untersuchen.
Das ist eben das was ich meine wenn halt irgendwas nicht unterstützt kann selbst das Hires Abo nichts besser machen.
Auch wenn es nur anzeigt bei den Liedern Hd oder Hi res,davon sollte man sich nicht blenden lassen.Nur weil die Software anzeigt Hd oder Hi res und in Wirklichkeit ist es aber eine ganz andere Auflösung.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Mi 20. Mai 2020, 22:45

Migel hat geschrieben:
Mi 20. Mai 2020, 22:28
oder mein Ipad unterstützt das Aptx eventuell nicht.
Da liegt der Hase im Pfeffer. Oder unterstützt Apple neuerdings Qualcomm-Technik?

Migel
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Migel » Mi 20. Mai 2020, 22:52

Keine Ahnung müsste ich schauen,das Ipad mini ist auch wieder 2-3 Jahre alt.
Glaube das Neue Ipad mini kann Aptx,müsste ich nachsehen.
Oder mal ein anderen Bluetooth zuspieler finden der eben solche Formate Unterstützen tut.

Finde es jetzt nicht unbedingt schlimm allein der Matrix Audio ist eine Bereicherung für die alte Anlage aus den 90er🙈.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Do 21. Mai 2020, 00:12

So sieht es zB. bei einer Ultra HD Aufnahme in Amazon Music HD aus . Die haben nicht immer automatisch 384 oder 768 kHz.
20200521_000311.jpg
20200521_000311.jpg (255.74 KiB) 2728 mal betrachtet

Migel
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Migel » Do 21. Mai 2020, 02:24

Ist das aus deinem Dap?
Ich habe am Pc beim Cambridge Dac 24/192 angezeigt bekommen.
Mehr geht ja nicht weil der nicht höher kann.
Aber ehrlich das reicht ja auch aus.

Wenn ich den Matrix Audio anschliesse werde ich bestimmt mehr angezeigt bekommen.
Beim Rme wenn der nächste Woche kommt auch.

Anscheindend tut er mit dem Exlusiv Modus das maximale am Gerät abfragen und abspielen.
Unter Windows muss man ja noch seperat einstellen bei der Auflösung.
Ich weiss nicht wie die Amazon app ihre Info bezieht für die maximale Auflösung abzuspielen.
Ob die Anfrage aus dem Gerät kommt oder von Windows.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Do 21. Mai 2020, 06:07

Apple unterstützt beim SP bzw. iPad ausschließlich AAC. Beim Mac sieht das wieder anders aus, der unterstützt auch Aptx.

https://www.zdnet.de/88334711/bluetooth ... -erklaert/

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Do 21. Mai 2020, 08:32

Ja ist vom DAP, der kann bis 384kHz. Bringt hier aber nichts,da die Datei in 24bit/44.1kHz vorliegt.

Eventuell liegt die 44.1 kHz Beschränkung des Gerätes auch an der Amazon APK oder Amazon selbst. Müsste ich bei Gelegenheit nachlesen. Eine hohe SR kostet auch Speicherplatz auf dem Server.

Migel
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Migel » So 31. Mai 2020, 00:41

Irgendwie raffe ich das mit dem Amazon Hd nicht,ich habe es gebucht.
Und es zeigt mir auch an das ich höher gehen kann.
Nur bestimmt die Software in welcher Qualität es abgespielt wird von Amazon.

Manchhmal habe ich beim Hd ein Ausrufzeichen wenn ich drauf klicke heisst es manchmal auch abgespielt in 24 bit /44.1khz.
Ich dachte immer ich höre auch 24/192 sowie eingestellt ist also auf alles.(Jetzt weiss ich was du meinst mit der Datei vorliegt)
Selbst am Rme Adi2 wo ja höher könnte hat er mir das angezeigt und auch so abgespielt.Mehr geht dann also nicht wie vorliegen kann.
Wenn dann höher willst würde es theoretisch nur mit upscaling gehen wobei das dann auch vom Dac unterstützt werden muss.

Dumm finde ich jetzt bei der Amazon geschichte das wenn nur Unlimited gebucht hast dir die Quelldatei in der „Qualität „ nichts anzeigt.Und der Hd modus das anzeigt und auch höher spielen kann aber auch nur wenn es vorhanden ist.Und zusätzlich den Exlusivmodus hast sollst 5€ mehr zahlen.
Da komme ich mir leicht veräppelt vor.Ich werde es wieder zurück buchen auf Unlimited auch weil ich Hardware mässig nicht höher fahren kann.Und wenn es auch bei der Unlimited auf 24/44,1 abspielt solls mir recht sein.Minimum ist ja Cd Qualität was auch nicht schlecht ist.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » So 31. Mai 2020, 10:05

Die neuste Version der Amazon App hast du sicher installiert?
Ich nutze Unlimited nur an Sf oder DAP. Die App zeigt die immer die Qualität an Z.B. Ultra HD. Tippst du auf U tra HD, wird dir angezeigt in welcher Qualität die Datei vorliegt, zB. 24 bit /48kHz. Das hatten wir doch schon mehrfach. Du musst dich vom upsamplen frei machen, es ist nur voodoo.

Migel
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Migel » Do 11. Jun 2020, 12:54

Ja du hast recht.Habe deine Antwort verpennt.

Ich bin auf was gestossen was sich erst im nachhinein klar war.
Die Vorgeschichte ist:An meinem Pc war die Bios Batterie leer vom Mainbord.Getauscht gestartet und kam zu Komplikationen.
Ich konnte Windows nicht mehr starten noch reparieren noch Daten retten warum auch immer.
Jedenfalls habe ich es formatiert.
Ich habe dann nachdem alles wieder frisch aufgesetzt wurde die Amazon music app auf den Pc installiert.
Während ich es installiert hatte habe ich mich gefragt wie ich wohl meine Playlisten wieder bekomme.
Die waren nachdem anmelden wieder da,nur musste ich alles wieder neu Laden.
Da ich das Amazon Hd gebucht habe,hat er mir jetzt die gesamte Playlist in Hd runter geladen.

Auf dem anderen Rechner habe ich alles drauf in der Unlimited Version von der Playlist her.
Das heisst wenn man quasi umbucht muss man wohl den Ordner oder Datein die auf dem Pc abgespeichert sind wo die Playlist abspeichert ist wohl löschen und neu laden.Damit man in den Genuß kommt.
Ansonsten spielt er nämlich die Lieder im alten Format ab in dem Fall Unlimited und nicht Hd.

Ist jetzt was ich nicht gewusst habe und glaube auch nirgends bei Amazon in der Hilfestellung steht.Zumindest habe ich nichts gefunden.
Weil wenn ich auf das Ausrufezeichen klicke heisst es das ich auch in Hd abspielen kann aber nicht anzeigt bekomme wie.Auch beim Umbuchen wird nichts gesagt das man die Playlist löschen sollte und neu laden.
Ich habe nun alles überwiegend in Flac und in 24/44.1 manchmal aber auch noch 16/44.1 das trifft eher bei älteren Liedern zu.

Ich weiß nicht wie es bei anderen Streamern ist ob das automatisch passiert oder manuell gemacht werden muss.
Aber bei Amazon muss es wohl manuell passieren.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Do 11. Jun 2020, 15:57

Fast, du kannst in den Einstellungen festlegen, in welcher Qualität du die Files runterladen möchtest. Die selbe Auswahl hast du bei der Audioqualität, die du streamen möchtest.
Dateianhänge
Anmerkung 2020-06-11 155639.jpg
Anmerkung 2020-06-11 155639.jpg (46.11 KiB) 1994 mal betrachtet

Migel
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Migel » Di 23. Jun 2020, 14:26

Hallo,
Gibt es eventuell noch andere Einstellungen beim Amazon player oder nur die ?
Oder müsste ich selbst bisschen probieren?
Seit ich den Singxer Sda2 habe deckt er hin und wieder doch mal eine schlechte Aufnahme auf.Sogar wenn es HD ist.
Ich habe zwar überall beste Qualität drin in den Einstellungen aber scheint fast so das Amazon nicht immer die Beste aufnahmen hergibt.
Ich grübel echt nochmal Tidal oder Quboz zu testen.Ob es da vielleicht nicht besser ist.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Di 23. Jun 2020, 14:50

Migel hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 14:26
Ich habe zwar überall beste Qualität drin in den Einstellungen aber scheint fast so das Amazon nicht immer die Beste aufnahmen hergibt.
Ich grübel echt nochmal Tidal oder Quboz zu testen.Ob es da vielleicht nicht besser ist.
Amazon hat vergleichsweise die höchste Datenrate im Stream. Hatte ich mal irgendwo gefunden. Ist aber schon her. Wenn die Aufnahme schlecht ist, wird dir ein anderer Anbieter auch nichts nützen.

Migel
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Migel » Di 23. Jun 2020, 15:35

Ja ich habe gestern abend mal Verglichen was die hergeben.Preislich zahlst sogar mehr Tidal zbs 16/96 20€
Amazon ist da billiger und bietet da deutlich mehr das stimmt.

Wieso meinst das ein Anbieterwechsel nichts bringen würde?

Antworten