Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Streamen bis zum Abwinken
Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Fr 22. Nov 2019, 18:10

Das ist bei meinem Topping-DAC nicht anders. Wenn ich allerdings Tidal streamen lasse, bekommt mein DAC die unterschiedlichen Auflösungen mit und zeigt sie dementsprechend an, über Foobar auch.

j!more
Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von j!more » Sa 23. Nov 2019, 09:41

Control hat geschrieben:
Fr 22. Nov 2019, 16:00
PS: Ist der Raspberry bei dir im Wohnzimmer der Core?
Nein, das ist ein HP Microserver Gen8, den ich mit einem i5 aufgemotzt habe. Der steht im ersten Stock in Router- und Büronähe und geht via Fritzbox auf einen AVM 1750E im Wohnzimmer. Der Pi wird über WLAN versorgt. Könnte auch über LAN angeschlossen werden, aber das Signal ist gut und die Datenrate überschaubar.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Sa 23. Nov 2019, 13:10

Danke für die Rückmeldung. Ich suche für mich noch eine 24/7 Lösung.

Benutzeravatar
BadPritt
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Di 28. Nov 2017, 16:02
Wohnort: Bochum

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von BadPritt » Mo 25. Nov 2019, 16:38

Irgendwie verwirrt mich dieser Thread.

Ich hab derzeit Tidal HiFi für 19,99 Euro/Mon. Immer häufiger tauchen dort MQA-Songs/Alben auf. Das klingt sehr gut und läuft auf meinem Bluesound Node 2 Streamer ganz hervorragend.

Jetzt kann ich gratis 30 Tage Amazon Music HD testen. Amazon Unlimited HD soll mich im Jahresabo 129 Euro kosten (ich bin Prime-Kunde und hatte zuvor nicht Music Unlimited, sondern nur die Basis-Music mit 2 Mio. Songs). Das wären 10,75 Euro/Mon. Da müsste ich ja mit dem Hammer gepudert sein, wenn ich bei Tidal bliebe, oder?

Hier geistern andere Zahlen durch den Thread, die ich irgendwie nicht nachvollziehen kann. Kann mich bitte mal jemand aufklären? Auf den Hilfeseiten von Amazon finde ich diesen Eintrag hier:
Bildschirmfoto vom 2019-11-25 16-32-36.png
Bildschirmfoto vom 2019-11-25 16-32-36.png (22.38 KiB) 7754 mal betrachtet
Anbei das, was mir Amazon preislich (für das Jahresabo 10 für 12) auswirft (in Aussicht stellt):
Amazon.jpg
Amazon.jpg (162.82 KiB) 7754 mal betrachtet

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Mo 25. Nov 2019, 17:02

Bin auch bei Amazon HD, kenne aber Tidal nicht. Greif einfach zu.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 718
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Daiyama » Mo 25. Nov 2019, 17:14

Ich hatte auch noch kein music unlimited. wenn man erst auf unlimited wechslet hat man sogar 90 Tage frei und wenn man dann auf HD wechselt, die dann auch, statt 30 Tagen; vermute ich zumindestens; das ist etwas unübersichtlich bei denen.
Du musst etwas schauen, was für Endgeräte du verwendest, wenn Du an Ultra HD interessiert bist, nicht alle haben schon einen Ultra HD client.

Benutzeravatar
BadPritt
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Di 28. Nov 2017, 16:02
Wohnort: Bochum

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von BadPritt » Mo 25. Nov 2019, 18:46

Mercedes hat mir August 2018 ein Jahresabo bei Tidal geschenkt. Da sagt man nicht nein. Ab September 2019 hab ich dort als zahlender Kunde verlängert. Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden damit bin. Auch im Zusammenspiel mit Bluesound und MQA funzt alles vorbildlich. Noch nie irgendwelche Aussetzer gehabt. Die Software ist super, ich kann Musik in allen Qualitätsstufen streamen, abspielen und 'runterladen. Der Klang im Auto ist genial. Davon hab ich als Kind immer geträumt: alle Musik der Welt jederzeit und überall in super Qualität greifbar. Mal ehrlich, wenn uns das 1980 irgendjemand erzählt hätte, der wäre doch eingesperrt worden...

Der Preis von rund 20 EUR ist für das Gebotene OK. Jetzt kommt Amazon um die Ecke und bietet ein vergleichbares "Produkt" für knapp die Hälfte an. Absoluter Kampfpreis und eine Ansage an die Konkurrenz wie Spotify, Tidal, Deezer und Co. Ich denke mal, dass den Verantwortlichen dort der A... auf Grundeis geht. Ich werd' jedenfalls nach Ablauf des Probemonats umsatteln und bei Tidal kündigen. Es sei denn, dort passt man die Preise an...

Gruß Andreas

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Mo 25. Nov 2019, 19:08

Du hast so recht; Ich habe im Haus irgendwo den Karton mit meinen CDs stehen, aber ganz ehrlich, warum soll ich mir noch einen Player hinstellen? Genial auch die Möglichkeit auf Entdeckung zu gehen, oder die Empfehlungen meines Musik-Genres zu testen, einfach geil. Und das alles in einer Qualität, da fällt dir nix mehr ein. :bier:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Mo 25. Nov 2019, 22:27

Am Ende streame ich sehr wenig, eigentlich nur mal nebenbei um Neuerscheinungen zu hören. Die CDs stehen auch in Kartons verpackt. Einen CD Player habe ich nicht mehr. Mal sehen was sich am Markt noch bewegt. Ich habe ausreichen FLACs. 20€ für ein Abos ist mir ehrlichgesagt aus oben genannten gründen zuviel. Bei Amazon ist es für mich und meinen geringen Konsum in Ordnung. Kostet am Ende auch nur die Hälfte.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 718
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Daiyama » Di 26. Nov 2019, 08:43

Ich denke so geht es vielen. So für nebenbei, ist bei mir die Grenze bei 10€/Monat (ok das reisst amazon unlimited HD knapp). Mein Nutzungverhalten wird entscheiden, ob ich bei einer zukünftigen Preiserhöhung noch dabei bleibe oder nicht. Aktuell höre ich viel was ich schon immer mal so hören wollte, mir aber nie gekauft habe (meine Amazon wishlist hat sicherlich seit Jahren 100+ Titel ;)). Das kann auch relativ schnell vorbei sein, wenn ich feststelle, das diese Titel nicht umsonst so lange in der wishlist rumgammeln. :mrgreen:

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Di 26. Nov 2019, 09:27

Also wenn ich überlege, was ich an Hardware ausgebe, dann sind die 130 Euro im Jahr für Amazon Music HD sehr gut angelegt.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Robodoc » Di 26. Nov 2019, 09:34

Ich hatte mal vor einem Jahr oder so für ein paar Monate Amazon unlimited, ein Jahr davor mal Spotify ... was soll ich sagen. Außer im NTS, das relativ schnell verflogen war, habe ich es eigentlich nicht genutzt. Ich bin zu oldschool vielleicht, klar suche ich hin und wieder ... das geht aber auch über Youtube und sonstwo. Und wenn ich dann was gefunden habe, dann will ich es auch besitzen.

Dieses ganze Stream Gedöns ist mir irgendwie zu flüchtig. Ich tendiere dann dazu, mir nichts mehr richtig oder gar mehrfach anzuhören und klicke nur neugiergetrieben rum. Das macht schon auch Spaß, ist aber anders und - für mich - nicht auf Dauer zufriedenstellend. Ich beschäftige mich schon mal ganz gerne einen ganzen Abend lang mit einem Album ... zuletzt die 50 Y Anni der Abbey Road, in der Woche davor die The Union von John / Russell und davor ... und so weiter. Solche Riesenwerke mit diesem enormen Impact, die kann ich nicht einfach im Stream abfrühstücken und dann weiter. Dann bleibt mir zuviel offen, dann habe ich die Backgroundstory nicht verstanden oder die Musik rastet nicht ein oder was auch immer.

Wenn ich einfach nur Gedudel um mich haben will ... Radio Paradise - mein Lieblingsradio (wie die meisten hier wissen) - hat seit kurzem vier geniale und unterschiedliche Streams in CD Qualität. Und tatsächlich - genau DA finde ich Neues, Anregungen, Impulse für Recherchen, wenn mir danach ist. Sonst dudelt es halt nur in guter Qualität und der Fuß wippt, meistens.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Di 26. Nov 2019, 10:36

Es gibt keine größeren Background-Storys als bei Roon. Zu fast jedem Album zwei Seiten Hintergrundwissen, Entstehung, Ort der Aufnahme, Studio-Equipment, Instrumente... da kann man schon mal einen ganzen Abend mit diesem Hintergrundwissen für ein Album verbringen. Das möchte ich nicht mehr missen. Für mich ist die Musik das Wichtigere an meinem Hobby, erst danach kommen die Gerätschaften womit ich höre.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 718
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Daiyama » Di 26. Nov 2019, 10:40

Wenn man einen Radiosender hat, der einem genau diese Anregungen und Impulse gibt und dann auch noch in CD Qualität, dann wird die Luft für Streaming wirklich ziemlich eng.
Streaming werde ich wohl auch viel als Radioersatz verwenden, weil Rundfunkradio geht irgendwie gar nicht mehr, weniger die Musik (man will ja auch wissen, was so aktuell ist), aber das Gerede halt ich nicht mehr aus.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Robodoc » Mi 27. Nov 2019, 07:53

Daiyama hat geschrieben:
Di 26. Nov 2019, 10:40
... Rundfunkradio geht irgendwie gar nicht mehr, weniger die Musik (man will ja auch wissen, was so aktuell ist), aber das Gerede halt ich nicht mehr aus.
Naja, Rundfunkradio dudelt ja nun nicht unbedingt das, was so aktuell ist. Die Sender, die man hier im Autoradio oder im Werkstatttransistor reinkriegt, sind reinster Dudelfunk. Die haben eine Playlist von max. 40 Titeln, von denen manche sogar mehrfach am Tag gespielt werden. Die Reihenfolgen sind zufällig und alles läuft unmoderiert und konzeptlos im Kreis. WDR2 z.B. trommelt ja schon vor Verzückung, wenn alle paar Wochen ein Stück neu auf die Playlist kommt und das trommeln die noch mehrfach, zumindest so oft, dass selbst ich als Dudelfunkverweigerer das als mehrfach mitbekomme. Die Auswahl der Playlist ist übrigens grauenhaft, aber das zumindest ist Geschmackssache, das mögen andere anders sehen. Neuentdeckungen sind da quasi nicht mehr möglich.

Das Gerede zwischen der Musik ist geprägt von einer Mischung aus Selbstdarstellung der ModeratorInnen (meist Innen, den Jungs ist das anscheinend zu blöd) und seichter gesprochener Information, die max 1 Minute dauert und auf Wetter, Nachrichten, Fussballergebnissen von gestern und Kochrezepten (in dieser Reihenfolge) basiert. Dann kommt Werbung, die beste Matratze kostet 199 Euro und das Möbelhaus in der Nachbarstadt gibt bis zu 50% Rabatt auf fast alles. Gut zu wissen :wall:

Nein danke, wenn es nur das gäbe, wäre ich schon lange bei Spotify, Amazon, Tidal oder sonstwo. Aber es gibt ja Internetradios, die anders sind. Das sind zwar auch nur wenige, die was taugen. Aber es gibt sie. Linn Radio, FIP, ein paar andere Spartensachen sicher auch noch. Oder eben Radio Paradise. Meins.

Da kriege ich wirklich neues auf die Ohren, weil die sich nicht an Mainstreams orientieren, sondern das spielen, was sie selbst gut finden. Egal ob Billboard aktuell oder zeitloser Klassiker in einer sinnvollen Reihung, die immer wieder überrascht und wirklich Spass macht. Und Info zu den Tracks? Jederzeit. In der App, über die Wiki-Links dort, über die Kommentare. Und googeln kann ich notfalls auch. Ich habe schon viele CDs, Vinyls und Downloads gekauft, nach der Entdeckung über Radio Paradise.

Dazwischen kein Wetter, keine Werbung, kein Gequatsche, nichts ... außer alle 10-15 Min mal ein kurzer Hinweis von Bill oder Rebecca was man da grad hört und allenfalls mal ein kurzer Dank an die Sponsoren. Das ist okay. So muss Radio. Völlig unspektakulär und einfach gute Musik in CD Qualität ohne Dauerschleifen.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von jaco61 » Mi 27. Nov 2019, 08:14

.. super Hinweis auf auf Radio Paradise :) gefällt mir auch sehr gut!

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Mi 27. Nov 2019, 09:40

Hm, nicht schlecht fürn Radio-Sender. Genau richtig für Berieselung. Danke für den Tipp. Allerdings bin ich ein Jazz-Junky da könnte mal was mehr kommen ;-)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Robodoc » Mi 27. Nov 2019, 18:44

Für Jazz Junkies gibt's Linn Radio ;)

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 718
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Daiyama » So 8. Dez 2019, 11:20

Bei Radio Paradise Mellow Mix habe ich jetzt auch die Tage mal öfters rein gehört.
Ist mir etwas zu oldylastig (letztes Jahrtausend). Aus der Zeit kann ma sicherlich auch einiges Entdecken, aber mir ist Zuviel dabei, was nicht so meines ist. Ist aber auf der Squeezebox unter den Favoriten abgespeichert und wird sicherlich öfters mal gespielt. Aber meine aktuelle Intention von Streaming ersetzt es nicht.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Robodoc » So 8. Dez 2019, 17:06

Der Mellow Mix ist bei mir auch nur an dritter oder vierter Stelle, zu weichgespült und melodisch für meinen Geschmack. Bei mir spielt je nach Laune abwechselnd der Main Mix und der Rock Mix. In den Eclectic Mix habe ich erst zwei oder drei Mal reingehört, der Stream ist schon recht speziell. Kann aber durchaus lustig sein, sich das mal anzuhören.

Die grundsätzliche Mischung ist über alle Kanäle von RP recht ausgewogen, es wird dabei keine Epoche wirklich bevorzugt, die spielen quasi alles, was es auf Tonträger geschafft hat. Auch 60er Jahre und früher. Jazz, meist Blue Note Sachen manchmal. Auch Klassik, aber eher selten, wobei sich das Klassikrepertoire auf einfacheres beschränkt, sowas wie Saties Gnossienne No1 oder Ravels Bolero. Komplexe Klassiksachen kommen nicht gut an (sieht man an den Bewertungen der Kundschaft) und werden daher selten ausprobiert.

Mir gefällt deren Programm, insbesondere für das Hören nebenbei. Wenn ich etwas gezielter hören will, nutze ich andere Quellen.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von TheDuke » So 15. Dez 2019, 09:32

Aktuell gibt es 5 Monate Tidal für 5€. Egal welches Abo.

https://offer.tidal.com/campaigns/5de98 ... 003235ab72

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Robodoc » So 15. Dez 2019, 10:25

Die treiben auch jede Woche eine neue Sau durchs Dorf.
Hab ich da grad nicht schon üble 1,99 Euro für ausgegeben :D

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » So 15. Dez 2019, 11:04

Dann springe ich auch auf die Sau auf.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » So 15. Dez 2019, 14:11

Ich habe jetzt in Tidal HiFi reingehört. Da ich das letzte Album der Avalon Trilogie von Timo Tolkki noch nicht gehört hatte, lief dies. Gestreamt habe ich auf meinen A&K. Nach ein paar Songs fand ich das nicht so ganz HiFi Like, um da vielleicht später mal 20€ im Monat zu zahlen. Ich bin dann zum ersten Titel des ersten Albums der Trilogie gewechselt und habe abwechselnd Tidal und FLAC (EAC) gehört. Tidal klingt in disem Fall weniger luftig, weniger differenziert und etwa dumpfer. Kette A&K SE100 - JDS Atom - Focal Ckear, LS bliebt unverändert. Das Umschaltern am DAP geht sehr zügig.

Werde heute Abend noch eine andere Aufnahme testen. Amazon kann ich zur Zeit nicht in HD hören. Es gibts wohl technische Probleme mit der AKI auf dem A&K.

Wie sehe eure Erfahrungen aus? Eventuell auf ein Bandbreitenproblem o.ä.

Edit hat in der App von HiFi auf Master umgestellt und hört weiter.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Mo 16. Dez 2019, 08:01

Mein Fehler damals war es, nicht auf höchste Streaming-Qualität bei TIDAL eingestellt zu haben, danach war alles fein. Gestreamt wird bei mir hauptsächlich am PC bzw. NAS und auf mein V30. DAPs sind nicht so meins, das kann mein Phone IMHO alles viel besser und schneller, natürlich ist der verbaute Quad-DAC im LG eine Stufe unter dem A&K-DAC, dafür aber eindeutig P/L-Winner. Alles was über Bluetooth kommt wandelt eh mei ifi neuerdings.

Für mich hört sich TIdal MQA sehr nach HiFi an. Hoher Dynamikumfang, kaum Loudness-War, ermüdungsfreies hören (das hängt natürlich alles vom Mater ab).

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Mo 16. Dez 2019, 19:17

Wir hatten gestern in der Tat Probleme mit dem Netz, die Telekom lässt grüßen. Qualität in Tidal stand auf HiFi. Ich habe dann noch auf Master geändert. Abends habe ich noch 2 Songs direkt verglichen und es gab keine Beanstandungen. Werde das der Tage noch mal wiederholen. Vielleicht lag es trotz 50er Leitung und einem schnellen Mesh-WLAN wirklich am Provider?

Ich habe damals bewußt einen DAP gekauft, um das smartphone auch mal beiseite legen zu können. Klar ist das Ding teuer, aber jedem seinen Splin. Schnell ist er dank 8 Core-CPU auch. Manches ist auf dem smartphone trotzdem besser gelöst. Klanglich gibt es aber nichts zu meckern. Schlägt mein Note 8 klar. Die LGs kenne ich nicht.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Mo 16. Dez 2019, 20:11

Gerade läuft Hard Rock Classic on MQA (aktuell Child in Time von Deep Purple), kann man nicht meckern. Wirklich ein Genuss. Mal sehen ob die Langzeitwirkung anhält. Läuft erst mal 5 Monate....
Zuletzt geändert von RunWithOne am Fr 20. Dez 2019, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.

Control

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von Control » Mo 16. Dez 2019, 21:17

Meintest du die von Tidal erstellte Master-Playlist der Rock-Heroes? Sau geil. Also wer da keine Gänstehaut bekommt. Bad Company :hbang:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Mo 16. Dez 2019, 21:28

Genau die meinte ich. Heute konnte ich noch nicht allzuviel hören. Muss da noch mal ran.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Tidal Masters (MQA) vs. Amazon HD 96/24

Beitrag von RunWithOne » Fr 10. Apr 2020, 18:49

Ich habe mein Tidal Abo (5 Monate für 5€) heute gekündigt. Am Ende streame ich doch zu wenig. Da ist Amazon dann doch ganze 110€ günstiger im Jahr.
Bleibt ihr dabei?

Antworten