Symmetrierverstärker vs RCA-XLR Kabel

Antworten
Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Symmetrierverstärker vs RCA-XLR Kabel

Beitrag von kds315 » So 25. Apr 2021, 14:18

Im professionellen Audio- und PA-Bereich werden Symmetrierverstärker eingesetzt um RCA Verbindungen auf symmetrisch XLR zu bekommen, vor alle um eingestrahlte Störungen dann im Verstärker eliminieren zu können durch Auslöschung.

Im Privatbereich sehe ich nicht wirklich die Not sowas einzusetzen, oder? Meine Erfahrungen durch Störsignale durch Powerline-Adapter haben mich allerdings nachdenklich gemacht.

Was meint die "Schwarmintelligenz" hier dazu? Bitte keine Esoterik, simple E-technik- oder sonstige Erfahrungen reichen mir völlig aus :D

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Symmetrierverstärker vs RCA-XLR Kabel

Beitrag von Dayolaf » So 25. Apr 2021, 21:13

Mein Dac hat Rca und Xlr Ausgang.
Auf Thomann habe ich so Xlr auf Rca Adapter gesehen und gekauft.
Als dann der Feliks Euforia dazu kam dachte ich lass das mal probieren.

Der Feliks selbst hat nur Rca Eingang.
Ich habe also mittles den Adapter von Xlr vom Dac auf Rca zum Feliks angeschlossen.

Am anfang dacht ja passt.
Spasshalber habe ich dann doch den Rca output vom Dac genommen zum Feliks.
Und fand am Ende das es etwas besser war von der klanglichen Seite.
Habe es auch so gelassen.

Irgendwo habe ich mal ein Beitrag gelesen das die XLR geschichte meist mehr Sinn macht wenn der auch einen XLR Ausgang hat am Kopfhörerausgang wenn der Dac einen XLR Eingang hat.
Komischerweise habe ich als ich diese Erkenntnis gemacht habe mit dem Feliks an diesen Beitrag gedacht.
Ich vermute fast das es eventuell mit Clipping zu tun hat,aber ohne Messgeräte ist das lehne dich mal aus dem Fenster aussage.

Im Beitrag stand auch was das Rca eigentlich rein für den Heimgebrauch ausreichend sei.
Sicher ist XLR nice to have wenn der Rest auch passt.

Aber eben ohne groß Esoterisch Geschwafel und vertiefen zu wollen denke das da weniger dran ist als was ist.
Für Großgeräte die du angesprochen hast ist das durch aus Sinnvoll und hat seine Dasein Berechtigung.

Da du Powerline Adapter nutzt würde ich mal schauen ob du eventuell noch auf andere Alternativen zurück greifen kannst.
Rasberry Pi,Streamer,Nas sind ja mittlerweile technisch nochmal nach vorne gegangen falls es sich anbietet für dein anliegen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 2199
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Symmetrierverstärker vs RCA-XLR Kabel

Beitrag von RunWithOne » So 25. Apr 2021, 21:45

Dayolaf hat geschrieben:
So 25. Apr 2021, 21:13
Ich vermute fast das es eventuell mit Clipping zu tun hat,aber ohne Messgeräte ist das lehne dich mal aus dem Fenster aussage.
Die hohe Ausgangsspannung der XLR Ausgänge könnte das Problem sein. Hat der DAC eine Lautstärkeregelung.
Anders herum wäre es kein Problem.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: Symmetrierverstärker vs RCA-XLR Kabel

Beitrag von kds315 » So 25. Apr 2021, 23:25

OK, ich denke ich brauche das nicht, setht bei mir eh alles nahe beieinander...

Dayolaf
Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Di 9. Mär 2021, 19:31

Re: Symmetrierverstärker vs RCA-XLR Kabel

Beitrag von Dayolaf » Mo 26. Apr 2021, 05:03

RunWithOne hat geschrieben:
So 25. Apr 2021, 21:45
Dayolaf hat geschrieben:
So 25. Apr 2021, 21:13
Ich vermute fast das es eventuell mit Clipping zu tun hat,aber ohne Messgeräte ist das lehne dich mal aus dem Fenster aussage.
Die hohe Ausgangsspannung der XLR Ausgänge könnte das Problem sein. Hat der DAC eine Lautstärkeregelung.
Anders herum wäre es kein Problem.
Jetzt wo du es sagst.Ja ich könnte es umstellen hätte die Option auf Fix oder Variable einzustellen.
Und auf Fix war es eingestellt gewesen beim ausprobieren.
Danke für den Hinweis 👍.
Probiere ich mal aus.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4969
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Symmetrierverstärker vs RCA-XLR Kabel

Beitrag von Firschi » Di 27. Apr 2021, 21:45

Wenn sich Geräte echt symmetrisch (also nicht bloß "getrennte" Massen, oder so) verbinden lassen, würde ich das eher tun. Wenn das nicht möglich ist, ist das kein Beinbruch. Zusätzliche Geräte würde ich persönlich eher nicht einsetzen.

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: Symmetrierverstärker vs RCA-XLR Kabel

Beitrag von kds315 » Di 27. Apr 2021, 22:02

Firschi hat geschrieben:
Di 27. Apr 2021, 21:45
Wenn sich Geräte echt symmetrisch (also nicht bloß "getrennte" Massen, oder so) verbinden lassen, würde ich das eher tun. Wenn das nicht möglich ist, ist das kein Beinbruch. Zusätzliche Geräte würde ich persönlich eher nicht einsetzen.
Betreibe jetzt den SIRIUS V9 über XLR mit dem RME ADI-2, klingt gleich, etwas lauter halt - gibt mir aber die Option den V9 mit zwei Quellen fahren zu können, und den einfach umschalten zu können auf Tastendruck.

Hab mich wie gesagt gegen extra Geräte entschieden, alles zusätzliche ist klangmässig eher eine Verschlechterung...

Antworten