Math Audio Headphone EQ

Audacity, Goldwave, Audition und Consorten
Antworten
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Math Audio Headphone EQ

Beitrag von RunWithOne » Mo 12. Okt 2020, 22:24

Das PC Plugin für foobar2000 hatte ich schon eine zeit auf dem Schirm. Da ich mir einen DAC für den PC zugelegt habe, war es Zeit für einen Download. Anpassung ist hervorragende, beispielsweise um Resonanzen des KH oder der Ohren zu eliminieren. Hier Peakfilter für den Focal Clear. Stört mich zwar selten, aber der Spieltrieb siegt.
Math Audio Headphone EQ.png
Math Audio Headphone EQ.png (43.3 KiB) 928 mal betrachtet

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von krassi » Mo 12. Okt 2020, 23:20

Sehr schick!
Erinnert mich an die App vom meinem Pdv2 .. Das scheint da mit Biquads zu arbeiten.
Ich find sowas super weil ich beim Arbeiten mit 3D Software auch viel mit Bezierkurven arbeite und das im Grunde genau so funktioniert.

Muss ich mir mal anschaun das Teil.
Ich brauch Foobar leider für SACDs .. Sonst hasse ich den wie die Pest. Also das Interface mag ich nicht ;)


hmm grad mal ausprobiert. ist echt juut das Plugin und ich hab auch Sundara Presets aus dem Eida Forum
Cooles Teil!

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von Staxi2017 » Di 13. Okt 2020, 07:04

Ichs schreib den Link hier, falls jemand wissen will wo es zu bekommen ist, und was es kostet.
https://mathaudio.com/buy.htm

Benutzeravatar
ulrich-erich
Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 18:45

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von ulrich-erich » Di 13. Okt 2020, 07:43

Ich habe das jetzt so verstanden das dies Programm nur mit foobar funktioniert.
Mich interessiert eine Verwendung mit meinem PC Windows 10 und Audirvana Plus.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von RunWithOne » Di 13. Okt 2020, 07:57

Funktioniert EQ APO nicht systemweit unter Windows?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4637
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von Firschi » Di 13. Okt 2020, 08:22

Korrekt.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von RunWithOne » Di 13. Okt 2020, 08:50

Ich werde auch auf APO umsteigen. Der Preis ist für Math EQ ist mir zu hoch. Kann aber kostenlos probiert werden.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4637
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von Firschi » Di 13. Okt 2020, 09:14

Ich finde den Preis gar nicht sooo hoch, allerdings ist APO gratis und unfassbar mächtig. Hirnwindungslauscher Dennis ist damit unfassbar fit, ich hatte ihn aber schon länger nicht mehr online gesehen.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von RunWithOne » Di 13. Okt 2020, 09:28

Als "Problem" bei Math EQ sehe ich die eingeschränkte Nutzung. Sonst wäre der Preis, wie du schreibst, nicht zu beanstanden.

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von krassi » Di 13. Okt 2020, 10:02

Preis?

Für Foobar kostet das doch nichts.
Nur gestern wieder gemerkt wie furchtbar foobar für mich ist und dann lieber Apo.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von Staxi2017 » Mi 14. Okt 2020, 15:51

Ich würde so einen EQ oder PEQ fürs Eierphone suchen - hat wer einen Tipp für michß
Man sollte damit dann auch Spotify und Tidal am iPhone abspielen können.

BOOM hat ja leider eine sehr komische GUI

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von RunWithOne » Mi 14. Okt 2020, 17:09

krassi hat geschrieben:
Di 13. Okt 2020, 10:02
Für Foobar kostet das doch nichts.
Richtig, die Variante ist kostenfrei.

Wäre diese möglicherweise eine globale Variante?
Herunterladen von VST, VST3 für Windows x32 und x64

Benutzeravatar
krassi
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:55

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von krassi » Mi 14. Okt 2020, 17:16

Ja ok den kommt auch keine Werbung oder sonst etwas im Nachgang.
Ich hab damit meinen Sundara mal was bearbeitet doch eigentlich klingt der so auch gut mim neuen E1DA Dac.

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 622
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Di 10. Nov 2020, 16:03

Ich nutze nun bestimmt schon seit gefühlten 5 Jahren den EqualizerAPO. Funktioniert immer absolut zuverlässig und lässt auch "OntheFly" Änderungen zu (jede Änderung der config-Dateien wird sofort übernommen).

Front-Ends (quasi der Schaltknüppel eines Autos, während man bei reinen EqAPO die Zahnräder per Hand wechseln muss :D) gibt es ja wohl auch genug, aber mir fehlt der Konsolencharm dann.

Es gibt ja auch noch HeSuVi, was auch an EqAPO gekoppelt ist. Dort sind viele HRTFs enthalten und auch viele Entzerrungen für KHs, die auf Innerfidelitys Messungen basieren. Nutze gelegentlich davon meine für den MSR7 + extra Gehör-Reso Entzerrung.

Ist einfach ein geniales Programm, da kostenlos, irre umfangreich (man kann...und das empfinde ich immer noch das geilste überhaupt theoretisch eine Mehr-Wege Aktivbox Weiche komplett damit betreiben -> wenn an genug Kanäle an der Soundkarte hat) und eine der letzteren Neuerungen war ja der schöne Convolver -> damit ist auch HRTF oder Surroundsound per KH möglich.

Welches andere Programm braucht man dann denn überhaupt noch? Es kann alles

Edit: Übrigens -> ich weiss nicht wo die Kanal-Anzahl Grenze liegt, aber man kann auch "Blind-Kanäle" erstellen, auf denen man andere hörbare Kanäle zusammenmischt, subtrahiert usw usw usw.
Mein Ziel, wenn ich mal die passende Soundkarte als Untergrund hätte -> besagte Mehr-Weg Aktivbox. War damals da schonmal dran, als ich noch einen passenden Pioneer DD/DTS Receiver hatte. War da eine 3 Wege Aktiv Box mit 2 einzeln entzerrten Subs. Alles nur per EQAPO "gesteuert". Klasse das Ding.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 622
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Di 10. Nov 2020, 16:17

RunWithOne hat geschrieben:
Mi 14. Okt 2020, 17:09
krassi hat geschrieben:
Di 13. Okt 2020, 10:02
Für Foobar kostet das doch nichts.
Richtig, die Variante ist kostenfrei.

Wäre diese möglicherweise eine globale Variante?
Herunterladen von VST, VST3 für Windows x32 und x64
Nein, Foobar ist nur Foobar-weit.

VST sind aus dem Studiobereich. Das umfasst Effekt-"Geräte" -> VST
Sowie Instrumente in Softwareform -> VSTi.
Die funktionieren dann nur bei Foobar selbst. Es gab ein Programm, wo man die Ausgabe Kanäle für einzelne Programme auf "global" stellen konnte. Nicht ganz unkompliziert und mir fällt der Name nicht mehr ein.
Damit war auch VST systemweit möglich.

Aber man kann auch den Umweg gehen und sich von den VSTs mit weißem Rauschen eine Convolver-Datei erstellen und die in EqAPO einpflegen.

Wir leben in interessanten Zeiten.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von Staxi2017 » Di 10. Nov 2020, 16:19

Win,mac,linux,android,ios,....

Womit verwendest du es?

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 622
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Di 10. Nov 2020, 16:46

EqAPO ist rein Windowsbasiert, soweit ich weiss. Dafür nutz ich das auch.

Alternativen scheint es auch zu geben für Linux-> [url}https://www.reddit.com/r/linuxaudio/com ... _in_linux/[/url]
Glaube nicht, dass man mit "WINE" für Linux das korrekt emulieren könnte.

Für Android gab es meines Wissens nach auch eine Möglichkeit (anderes Programm). Ich habe kein Handy.

Achja gerade gesehen -> beim aktuellen EQAPO gibt es auch VST-Unterstützung. Ich habe zumindest auch einen VST-Plug-In Ordner im EqApo drin. Garnicht bemerkt ehrlich gesagt, aber es reizte mich auch nicht.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von RunWithOne » Di 10. Nov 2020, 19:05

APO habe ich mir inzwischen auch installiert. Da global eben vielseitiger in der Anwendung. Viel habe ich damit noch nicht angestellt.

Edit: [hat sich erledigt, ist mir gerade wie Schuppen von den Augen gefallen]
Wenn ich mir Profile für verschiedene KH anlegen möchte, muss ist dann einen Link in die Datei config.txt eintragen?

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 622
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Math Audio Headphone EQ

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Mi 11. Nov 2020, 01:08

Edit: [hat sich erledigt, ist mir gerade wie Schuppen von den Augen gefallen]
Wenn ich mir Profile für verschiedene KH anlegen möchte, muss ist dann einen Link in die Datei config.txt eintragen?
Auch wenn es sich erledigt hat, als evtl. Referenz für andere Nutzer:

In der config-datei verweisst man per "Include: xyz.txt" auf die txt Dateien.
Für jede EQ-Einstellung je eine neue Datei (oder die alte 1000x verfeinern).
Sonst ist in der config meist nur der PreAmp, der dringend (!!!) wenn man z.B. etwas per +3dB anhebt, auch um -3dB abgesenkt werden muss -> sonst Verzerrungen, da es halt auf der Vorverstärkerebene läuft und somit auch verzerrt, obwohl man den "ENDVerstärker-Pegel" absenkt.

Es gibt im Ordner auch die example.txt wo man eine kleine Beispielkonfiguration sehen kann. Ebenso auch ein Beispiel für Surround-Sound.
Ist schon klasse, dass man jeden Kanal einzeln auswählen kann, splitten, multiplizieren, addieren, subtrahieren....
Denke, dass sogar aufwendigere Berechnungen mit etwas Geschick möglich sind. Dafür haben wir ja aber nun den Convolver mit an Bord. Das war für mich die geilste Neuerung, da ich damit endlich mal HRTF-Spielereien praktischer ausführen konnte damals.



Genaue Anleitung:
https://sourceforge.net/p/equalizerapo/ ... reference/
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Antworten