Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Alles zu den schwarzen Scheiben
Antworten
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von Robodoc » Sa 21. Mär 2020, 16:11

Was soll ich dazu noch schreiben? Unglaubliche LP.
:kh:
Aja-A.jpg
Aja-A.jpg (71.71 KiB) 2667 mal betrachtet

Migel
Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von Migel » Fr 24. Apr 2020, 22:11

Hmm jo bei dem Producer wundert es mich nicht ☺️.Hat ja vieles richtig gemacht obwohl viele dagegen waren.
Kennst du zufällig seine Lebensgeschichte die mal mit ihm und Dr.Dre auf Netflix ausgestrahlt wurde.Die gibt es sicher noch.
Recht interessant falls es noch nicht kennst.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von RunWithOne » So 26. Apr 2020, 19:59

Ich habe auf Amazon die ersten 5 Titel gehört. Sehr relaxt, gefällt mir gut.

Migel
Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von Migel » So 26. Apr 2020, 20:42

Jo fand ich auch echt gut,zum runter kommen ebenfalls.
Und da lernst auch wieder was Musik ist auf einer Art,hat mir sehr gefallen.👍

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 631
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von Daiyama » Sa 2. Mai 2020, 14:41

Hmm, nicht ganz mein Musikgeschmack, aber eine tolle Aufnahme.
Mal sehen, ob ich eine frühe CD Pressung :kilroy: davon günstig schiessen kann.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 631
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von Daiyama » Mo 11. Mai 2020, 23:15

4€ für eine Top erhaltene Original 1984 Pressung, nicht schlecht.
Krass hohe DR Werte, musikalisch kommt man sich auch ein wenig näher. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Daiyama am Di 12. Mai 2020, 09:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von Robodoc » Di 12. Mai 2020, 08:43

Wenn man sich mal in Steely Dan reingearbeitet hat, kommt man nur schwer wieder los. Die beiden waren musikalisch genial und die Produktion technisch besser als vieles heute. Leider in Europa völlig unterbewertet, in den 70ern waren die auch nie hier - glaube ich. So habe ich die erst Jahre später entdeckt, zufällig.

Bei mir ging die Steely Dan Sache jedenfalls mit der wunderschönen Aja los. Nicht mit der Cisco Vinyl, die kam erst 2007. Meine erste Aja hat meine wilde Jugend nicht unbeschadet überstanden.

Migel
Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Di 12. Nov 2019, 00:36

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von Migel » Di 19. Mai 2020, 23:43

Sehe ich genauso wie du auch.
Am meisten merke ich wenn so die aktuellen Charts hörst ist zwar der schwarze Hintergrund toll.
Aber der Rest ist fast immer gleich auch der Takt usw.

Bei den Alten Sachen aus den anfang 2000 er,90,80,70 hörst einfach mehr die Liebe zum Detail raus.
Bei den aktuellen sachen hörst zwar auch noch bisschen was aber künstlich.
Das gefällt mir gar nicht.
Sicher stört es die meisten nicht weil wahrscheinlich auch der Bezug fehlt dazu.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von Robodoc » Sa 23. Mai 2020, 16:18

Das besondere an der Musik von Donald Fagen und dem bereits verstorbenen Walter Becker war neben dem genialen Songwriting die wunderbare Instrumentalisierung ihres Duos. Mir fällt aber im Besonderen immer wieder Donalds Aussprache von "s", "th" und "c" auf, die insbesondere per Kopfhörer das sichere Gefühl vermittelt, man müsse sich alle paar Minuten die Spucke aus dem Gesicht wischen :D

Ich werde wohl demnächst auch zu meiner "Katy Lied" ein kurzes Review schreiben. Und mal sehen, vielleicht krame ich mal meine alte von Gary Katz produzierte Konzeptscheibe "The Nightfly" raus. Das ist - glaube ich - das beste, was Donald je produziert hat :kh:

Benutzeravatar
kds315
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Di 28. Jul 2020, 13:26

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von kds315 » Sa 5. Sep 2020, 23:58

Robodoc hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 16:18
Das besondere an der Musik von Donald Fagen und dem bereits verstorbenen Walter Becker war neben dem genialen Songwriting die wunderbare Instrumentalisierung ihres Duos. Mir fällt aber im Besonderen immer wieder Donalds Aussprache von "s", "th" und "c" auf, die insbesondere per Kopfhörer das sichere Gefühl vermittelt, man müsse sich alle paar Minuten die Spucke aus dem Gesicht wischen :D

Ich werde wohl demnächst auch zu meiner "Katy Lied" ein kurzes Review schreiben. Und mal sehen, vielleicht krame ich mal meine alte von Gary Katz produzierte Konzeptscheibe "The Nightfly" raus. Das ist - glaube ich - das beste, was Donald je produziert hat :kh:
Na da haben wir was gemeinsam: Steely Dan war und ist Ausnahmemusik für mich. Der Donald hat schon eine besondere Stimme, aber irgendwie harmonierte das dann doch...schööönnnn ;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Steely Dan - Aja (Cisco 180gr, 2007)

Beitrag von Robodoc » So 6. Sep 2020, 10:05

Ja allerdings. Das mit der Spucke war auch überhaupt nicht als Kritik gemeint.
Viele halten die Aja für die beste Scheibe, die die beiden je gemacht haben. Ich muss sagen, die ging damals Mitte der 70er in West-D total an mir vorbei. Bin erst durch den Zufallsfund der 78er "Greatest Hits" im Plattenladen meines Vertrauens auf Fagen/Becker aufmerksam geworden. Danach kam die Aja und danach der Rest.

Die beiden waren genial und Donald ist es immer noch.
Viel viel später habe ich versucht, die zum Viersener Jazzfestival zu holen, hat aber leider nicht geklappt. Das hätte dann etwa so ausgesehen:

Bild

Antworten