LASMEX H-95 Modding

Anleitungen zum Nachbau sind dringendst erwünscht. Wir können alle voneinander lernen.
Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Mo 24. Apr 2017, 23:17

Seit einiger Zeit bin ich auf die zum Teil sehr preisgünstigen Lasmex Kopfhlörer aufmerksam geworden, da dort angeblich die Treiber des Philips Fidelio X1/X2 verbaut sein sollen, das habe ich zumindest irgendwo in einem englischsprachigen Forum gelesen.
Seither lässt mich der Gedanke nicht los, ob das sein kann. Auf meiner Seite habe ich da schon mehr zu geschrieben.

Hier möchte ich aber exklusiv die verkürzten Fakten nennen.

Nachdem ich im ersten Mod gemerkt habe, dass der gut zu bearbeiten ist, habe ich mich heute dran gesetzt und meinen Mod immer weiter vereinfacht, so dass am Ende nur ein Kaffeefilterund ein 4-lagiges Zell-Spültuch sowie ein Skalpell notwendig sind, um den Kopfhörer zu verändern.

Bei den Messungen stellt sich heraus, dass die Treiber des X2 und des Lasmex den gleichen Buckel im Oberbass erzeugen. Den bekomme ich leider mit den einfachen Mitteln nicht ganz weg, das ist aber mein Zugeständnis an die Einfachheit des aktuellen Mods.

Genauer werde ich den später beschreiben, da ich noch nicht 100% zufrieden bin.
Hier aber mal ein Vergleich zu meinem gemoddeten HD600.
Mit dem Lasmex höre ich nun schon den ganzen Abend und ich muss sagen top! :hbang:

Mod2_H95_vs_HD600.jpg
Lasmex H-95 mod. vs. Sennheiser HD600 mod.
Mod2_H95_vs_HD600.jpg (86.64 KiB) 1330 mal betrachtet


Wer den Mod später nachmachen möchte, der benötigt den Lasmex H-95, der zur Zeit für um 40€ zu haben ist, sowie 1,50€ für Kaffeefilter und Spültuch.
Und natürlich etwa 45 Minuten Zeit, um alles vorzubereiten und umzusetzen.

Bald geht es mit ein paar Fotos und genauere Angaben hier weiter...

thewas
Mitglied
Beiträge: 228
Registriert: Di 28. Feb 2017, 15:10

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon thewas » Di 25. Apr 2017, 04:39

Wow, das sieht ja schon mal sehr vielversprechend aus! :resp:
Bin weiterhin gespannt. :kh:
:bier:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Di 25. Apr 2017, 05:05

Wenn Interesse besteht, kann ich den demnächst gern auch mal auf Rundreise schicken.

Ich gehe sogar noch weiter... wenn jemand so einen gemoddeten H-95 haben möchte, dann kann ich den gern für den Selbstkostenpreis modden und zusenden.

Sprich Kosten für den KH zzgl. Versandkosten + 2€. ;)

Ein Messprotokoll gibt es natürlich dazu. :coffee:

Randysch
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: So 23. Apr 2017, 09:22

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon Randysch » Di 25. Apr 2017, 05:56

Hallo zusammen.
Tolle arbeit :resp:
Ich mochte den X2 sehr, würde deinen tollen Mod sehr gerne mal hören
VG Andreas

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Di 25. Apr 2017, 06:11

Danke.

Ich bin aber doch etwas vom X2-Klang abgewichen, da der H-95 im Bass so schön tief reicht.
Wenn ich den so wie den X2 modde, dann fällt auch der Bass früher ab.
Da bin ich noch dran.

Hier mal der Vergleich zum X2.

Mod2_H95_vs_X2_neu.jpg
H95 vs. X2
Mod2_H95_vs_X2_neu.jpg (86.3 KiB) 1314 mal betrachtet


Hier ist auch schön zu sehen, wo der X2 die kleine Delle hat, nämlich bei knapp 200Hz. Die ist so auch exakt beim Lasmex.
Beim L-85 von Lasmex genau dieselbe Delle trotz komplett anderem Gehäuse um den Treiber herum. Scheint also wirklich der Fingerabdruck des Treibers zu sein.
Leider bekomme ich die nicht ganz flach ohne unschöne andere Nebeneffekte zu erzielen.
Zuletzt geändert von MLSensai am Di 25. Apr 2017, 06:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1032
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon Firschi » Di 25. Apr 2017, 06:15

Das Gerät scheint wirklich Potenzial zu haben! Ein klasse Mod obendrein :top: In Verbindung mit der "tooligen" (arme, varietätenreiche Muttersprache) Optik des Lasmex könntest du da echt einen Hype lostreten.

Wie misst sich der Hörer unmodifiziert?


Edit: Dieser Thread wäre im DIY-Bereich vielleicht besser aufgehoben, oder?

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Di 25. Apr 2017, 06:36

Mal sehen, ob die Früchte aus meinem kleinen Gärtchen über die Dorfgrenzen hinaus bekannt werden. ;)

Auf jeden Fall war ich gestern Abend vom Klang ganz hin und weg. Auch wenn er nicht die Dynamik des Elear hat - was aber nur auffällt, wenn man den Elear kennt - klingt der so schon ziemlich geil.

Zumindest mein Exemplar war auch von Anfang and links und rechts ziemlich gleich, das ist auch bei teueren Kopfhörern keine Selbstverständlichkeit.
Hier mal links und rechts nach dem Mod.

Mod2_H95_links_rechts.jpg
Lasmex H-95 links vs. rechts
Mod2_H95_links_rechts.jpg (83.77 KiB) 1306 mal betrachtet

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 966
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon hadisch » Di 25. Apr 2017, 07:04

. Mal sehen, ob die Früchte aus meinem kleinen Gärtchen über die Dorfgrenzen hinaus bekannt werden

Hallo Mark,
Sind sie schon.
Der lasmex wird immer teuerer und seltener.
Viele Händler melden ausverkauft.
Bei Otto war er gestern nochmals gelistet und schon wieder weg.
Ansonsten Super dein Mod, sagte ich dir ja schon.
Optisch hat er mir schon immer gefallen.
Möchtest du noch was über die Räumlichkeit erzählen.
Breite und Tiefe.

Hast du den Oberbass Buckel noch?
Der Tipp von Dominik mit dem Teebeutel Papier vor dem Polkern war Gold richtig.
Bei meinem Q 701 habe ich ihn damit weg bekommen.
Werde dies später posten.
Dir weiterhin viel Spaß beim hören und modden.

Gruß Dieter

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Di 25. Apr 2017, 07:10

Haha... wahrscheinlich hatte Otto nur noch 5 auf Lager. ;)

Gibt ja noch andere Anbieter für um 50€... Alternate z.B. mit 39,99€ plus Versand 6,-€.

Einen Bass >Buckel gibt es ja in meinem Mod so nicht mehr zu sehen. Ist ja so schön smooth geworden. Eher nur noch eine kleine Delle. ;)

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 966
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon hadisch » Di 25. Apr 2017, 07:12

. Einen Bass >Buckel gibt es ja in meinem Mod so nicht mehr zu sehen. Ist ja so schön smooth geworden. Eher nur noch eine kleine Delle

Deswegen fragte ich. :bier:
. Gibt ja noch andere Anbieter für um 50€... Alternate z.B. mit 39,99€ plus Versand 6,-€.

Die werden immer teuerer.
Hattest dich besser mal am Umsatz beteiligt. :fpalm:


Mark, das liest sich so Klasse auf deiner Seite.
Auf dein Teil 2 bin ich gespannt wie ein Serienjunkie :jump:

thewas
Mitglied
Beiträge: 228
Registriert: Di 28. Feb 2017, 15:10

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon thewas » Di 25. Apr 2017, 08:34

Mich würde wie Firschi auch interessieren wie sich der Hörer unmodifiziert misst.
Vielen Dank und Grüße
:bier:

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 540
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 16:09
Wohnort: Ruhrpott

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon Schlappen » Di 25. Apr 2017, 08:52

Hab gerade gelesen, der H-95 wiegt satte 430 Gramm... :yellow:
It ain't over, till the fat lady sings...

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Di 25. Apr 2017, 09:11

Mache gerade Fotos vom Umbau... ich möchte den Artikel alsbald fertig stellen.

Hier mal der Vergleich Original und Mod...

Mod2_H95_mod_vs_org.jpg
H-95 mod vs. org
Mod2_H95_mod_vs_org.jpg (84.86 KiB) 1284 mal betrachtet


Man könnte meinen, sieht ja nicht so schlimm aus. Allerdings war der für mich fast unhörbar. :mad:


btw:
Es wird auch noch einen zweiten Mod geben, in dem ich ihm 3,5mm Klinke-Buchsen spendiere.
Ist nicht viel Platz im Gehäuse, habe da aber auch schon eine elegante Idee... hoffentlich klappt es.
Material ist bestellt, sollte übermorgen eintreffen. ;)

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 966
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon hadisch » Di 25. Apr 2017, 09:40

Es wird auch noch einen zweiten Mod geben, in dem ich ihm 3,5mm Klinke-Buchsen spendiere.
Ist nicht viel Platz im Gehäuse, habe da aber auch schon eine elegante Idee... hoffentlich klappt es.
Material ist bestellt, sollte übermorgen eintreffen. ;)

Wow, :resp:

Unmodifiziert sieht der Frequenzgang auch nicht gut aus.
Kann mir schon vorstellen, dass er einem damit nicht gefällt.
Denke, dass war der Grund, als ich ihn vor ca. 2 Jahren zurückgesendet hatte.

thewas
Mitglied
Beiträge: 228
Registriert: Di 28. Feb 2017, 15:10

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon thewas » Di 25. Apr 2017, 10:04

Danke, mich würde auch interessieren wie er nur im Mittelhochton modifiziert klingen würde, also mit Bassbuckel aber ohne die mehreren Hochtonpeaks, mit EQ APO schnell getestet. :kh:
:bier:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 966
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon hadisch » Di 25. Apr 2017, 10:11

Habe mir gerade bei OTTO einen bestellt. :jump:
Bin gespannt, ob dass geklappt hat und ich ihn auch bekomme.
Eine Bestätigung habe ich noch nicht. :mrgreen:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Di 25. Apr 2017, 10:32

Interessant... also ich konnte weder heute Morgen noch soeben einen bei Otto bestellen.
Ich möchte mir nämlich noch einen zweiten gönnen. ;)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Di 25. Apr 2017, 10:49

So... Fotos im Kasten und ganz nebenbei habe ich noch noch einen zweiten Klang-Mod erstellt. Die Modifikation gefällt mir sogar noch besser. :kh:

Ich benenne nun die Mods 1 & 2 mit "Neutral" und "Warm", die Änderungen sind nicht übetrieben, machen aber schon eine Menge aus.
Beide Abstimmungen gefallen mir sehr gut.

Hier noch im Vergleich zur Originalabstimmung.
Mod3_org_Neutral_Warm.jpg
Lasmex H-95 org neutral warm
Mod3_org_Neutral_Warm.jpg (103.76 KiB) 1274 mal betrachtet


Wie man schön sieht liegen die Maxima bei Bass und Hochton bei "Neutral" auf gleichem Niveau und bei "Warm" liegt ein Gesamtgefälle zu den Höhen hin linear von 4,2dB. Im Verhältnis ausgedrückt bedeutet es eine Anhebung im Bassbereich um 3dB und eine Dämpfung des Hochtons um knapp 4dB,
Relativ gesehen zu "Neutral" (kliene Ausnahme bei 6kHz... kann aber auch an der leicht veränderten Positionierung des Kopfhölrers bei der Messung liegen, veränderter Seal,...). Bezugspunkt mit 0dB Dämpfung ist 1kHz. Besser bekomme ich es nicht hin.

Es gibt natürlich auch noch drei Zwischenschritte. :)

Mein ultimatives Teststück, das ich immer zuerst und für Kontrollen nutze ist von Sting "Englishman in New York". Wenn das klingt und mir gefällt, dann ist alles gut. :top:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 966
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon hadisch » Di 25. Apr 2017, 11:51

Interessant... also ich konnte weder heute Morgen noch soeben einen bei Otto bestellen.

Ich hatte auch gestern Abend oft und heute morgen immer die Preise bei Idealo verglichen.
Nach dem ich auf deiner Seite nochmals über den H 95 gelesen hatte, wollte ich den H 95 schon für 46,-€ bestellen.
Da tauchte wieder das Angebot von OTTO auf.
Gleich bestellt und nun bekam ich auch die Bestätigung per Mail.
Vielleicht hatte einer storniert.
Werde für dich Ausschau halten und dich informieren wenn OTTO noch einen rein bekommt. :hbang:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Di 25. Apr 2017, 12:05

Ich habe mir und Hans gerade noch je einen bei Alternate gesichert, so sind es dann 44€ inkl. Versand geworden. Das ist aber auch noch ein Spitzenpreis!

Übrigens hatte ich letzte Woche noch einen zweiten bei Otto bestellt. Jedoch steht bis heute immer noch Die Versandnachricht aus und bis dahin ist zwar die Bestellung bestätigt, doch ein rechtsverbindlicher Akt ist dadurch nicht zustande gekommen.

PS:
Neckermann und Schwab hatten den auch im Angebot... ist aber quasi auch Otto.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 966
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon hadisch » Di 25. Apr 2017, 12:23

Jedoch steht bis heute immer noch Die Versandnachricht aus und bis dahin ist zwar die Bestellung bestätigt, doch ein rechtsverbindlicher Akt ist dadurch nicht zustande gekommen.

Ok, da warte ich mal ab bis Ende der Woche und werde dann mal nachfragen. :knup:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 966
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon hadisch » Mi 26. Apr 2017, 08:50

Der OTTO Versand schreibt mich gerade an.
Der Lasmex ist unterwegs und sollte morgen eintreffen. :yeah: :top:

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 540
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 16:09
Wohnort: Ruhrpott

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon Schlappen » Mi 26. Apr 2017, 09:28

Jungs, ihr seid alle verrückt. :mrgreen:
It ain't over, till the fat lady sings...

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 966
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon hadisch » Mi 26. Apr 2017, 09:44

:opa: Jugend forscht :jump: :jump:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Mi 26. Apr 2017, 10:36

Glückwunsch Dieter.

Ich scheine das Glück nicht zu haben. :cry:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 966
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon hadisch » Mi 26. Apr 2017, 10:50

Hallo Mark,
schade, vielleicht kommt er bei dir aber auch noch.
Jetzt hat OTTo Versand 5-6 Tage Lieferzeit angegeben.
Bei mir waren es 2-3 Tage.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon MLSensai » Do 27. Apr 2017, 16:30

Soooo....

nun der Mod des Lasmex H-95 in Kurzform!


Für die Profis hier schenke ich mir eine mega ausführliche Beschreibung.
Wer also den Lasmex modden möchte, der kann sich einfach an folgende Fotoanleitung halten.

Fotoanleitung.jpg
H-95 Mod Fotoanleitung
Fotoanleitung.jpg (190.51 KiB) 1195 mal betrachtet


Im Prinzip ist die selbsterklärend.

Aber zur Sicherheit...
1. pro Kopfhörerseite nur 1x Lage des Kaffeefilters, darüber dann die 10 oder 7 Lagen Spültücher, je nach Abstimmung
2. die Ovale am besten ausschneiden, indem zuvor auf einem Blatt Papier die Kontur des Ovals vom KH aufgezeichnet wird
3. das verwendete Spültuch besteht aus 4 ultradünnen Lagen Zellstoff
-> von mir genutzt: Hersteller WUNDmed, Art.Nr. 07-009 http://www.wundmed.de - AMAZON ASIN B00859D5XW (nur sehr teuer dort)


Änderungen je Spültuchlage

Je mehr lagen Ovale Spültücher verwendet werden, desto "bassiger" wird der Kopfhörer, wobei aber der Oberbass irgendwann deutlich betonter wird, und die Höhen werden mehr gedämpft.
Bei 1kHz ist der Punkt, um den die nahezu Gerade gedreht wird, also die Steigung ändert.
Wer nur die Höhen verändern möchte, variiert die Anzahl der kreisrunden Spültücher.
Wer nur mehr Bass haben möchte, bracht nur oben und unten zusätzliche kleine Spültuchausschnitte einlegen, die die 4 Öffnungen mehr abdichten.
Bei meinen Tests ist das mit den einzelnen Lagen sehr feinschrittig, Änderungen etwa 0,5 bis 0,75dB pro Lage


Hier noch Alternativen auf Amazon...
...zwar noch ungetestet, schauen aber hinsichtlich der Verarbeitung sehr ähnlich aus.
A) Eco Plus Allzwecktücher 50 Stück ASIN B003GQBPJA
B) Flinka Haushaltstuch Tücher 38 x 50 cm ASIN B004WWIPY0
Zuletzt geändert von MLSensai am Fr 28. Apr 2017, 08:49, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 727
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon Robodoc » Do 27. Apr 2017, 17:38

Hallo Mark, ich bin echt gespannt auf deinen Mod. Immer wieder interessant, welche Materialien hier für entdeckt oder aus irgendwelchen Schubladen gezogen werden. Ich hab ja auch eine Sammelkiste mit allem möglichen Dammvliesen, Basotect, Filzen etc drin.
Ist echt ne wichtige Kiste, wenns brennt rette ich die :mrgreen:

Benutzeravatar
Schlappen
Mitglied
Beiträge: 540
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 16:09
Wohnort: Ruhrpott

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon Schlappen » Do 27. Apr 2017, 18:05

Also diese geriffelte Membran vom Lasmex (siehe Bild 1) erinnert mich doch stark an den Treiber der Philips Fidelio Serie. :???:
Die wiederum sollen angeblich die gleichen Treiber wie Superlux haben ...

Bild
It ain't over, till the fat lady sings...

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 727
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: LASMEX H-95 Modding

Beitragvon Robodoc » Do 27. Apr 2017, 18:10

Das wird der auch sein.
Die gibts aus chinesischer Fertigung in großen Stückzahlen für kleines Geld, 40mm dynamisch.
Haben wir auch mal getestet für die OMGs.


Zurück zu „DIY“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast